Samstag, 14. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. November 2015
Vertrauen erschlichen und betrogen
KEMPTEN. Am Freitag wurde bei der Polizei Kempten ein Betrug an einer 83-jährigen Kemptenerin angezeigt. Die Dame lernte im Rahmen von Gottesdiensten einen 25-jährigen Kemptener kennen. Dieser erschlich sich das Vertrauen der Rentnerin und ergaunerte sich unter Vorspiegelung verschiedener Notlagen über mehrere Monate hinweg einen Geldbetrag von ca. 7000,- Euro. Diese bezahlte er entgegen seiner Versprechungen nicht zurück. Jetzt wurde der Sohn der Geschädigten auf die Zahlungen aufmerksam und erstattete Anzeige. Der Betrüger ist bei der Polizei bereits mit ähnlichen Vorfällen bestens bekannt. (PI Kempten)
Anzeige
Völlig grundlos auf die Straße geschubst
KEMPTEN. Am Freitagvormittag, gegen 10:45 Uhr, wurde eine 52-jährige Fußgängerin auf dem Schumacherring in der Nähe des Berliner Platzes in Kempten von einem bislang unbekannten Täter völlig grundlos an den Schultern gepackt und auf den Schumacherring geschubst. Außerdem beleidigte der Unbekannte die Frau. Die Frau wurde leicht verletzt. Ein Fahrzeug war zu diesem Zeitpunkt zum Glück nicht auf der Straße unterwegs. Der Täter war ca. 20 Jahre alt und 1,65 Meter groß. Er hatte schwarze lockige schulterlange Haare, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren. Außerdem trug er eine auffällig große Sonnenbrille. Er entfernte sich dann zu Fuß weiter auf der Kaufbeurer Straße in Richtung Innenstadt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kempten unter 0831/9909-2140 zu melden. (PI Kempten)
Anzeige
Mit über zwei Promille im Auto unterwegs
KEMPTEN. Mit weit über zwei Promille war am frühen Samstagmorgen ein 22-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Unterallgäu in der Kemptener Innenstadt unterwegs. Er ist einer Polizeistreife aufgefallen, weil er völlig ohne Grund hupte, als er den Streifenwagen passierte. Bei der durchgeführten Kontrolle konnte schnell festgestellt werden, dass der junge Mann stark alkoholisiert ist. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Außerdem wurden der Führerschein und der Fahrzeugschein sichergestellt. Den jungen Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Kempten)

Zwei Personen in Gewahrsam
KEMPTEN. Zwei Betrunkene mussten in der Nacht von Freitag auf Samstag bei der Polizei Kempten in der Ausnüchterungszelle ihren Rausch ausschlafen. Im ersten Fall hat ein 24-jähriger Kemptener in einer Bar herumgepöbelt und laut geschrien. Grund hierfür war, dass er vom Wirt aus der Kneipe verwiesen wurde. Da er sich überhaupt nicht beruhigte und auch, nachdem er bereits auf dem Heimweg war, zu der Kneipe zurückkehrte und weiter schrie, wurde die Polizei gerufen. Den Beamten blieb nichts anderes übrig, als ihn in Gewahrsam zu nehmen. Im zweiten Fall hat ein 19-jähriger Oberallgäuer Sicherheitsmitarbeiter einer Diskothek in Kempten fortlaufend beleidigt, bis diese die Polizei riefen. Einem Platzverweis durch die Beamten kam er zunächst nach, um kurz danach wieder dort zu erscheinen, und weiter zu pöbeln. Deshalb musste auch er seinen Rausch bei der Polizei ausschlafen. Ihn erwartet zusätzlich eine Anzeige wegen Beleidigung. Beide Männer waren mit über zwei Promille stark alkoholisiert. (PI Kempten)
Anzeige
Motorradunfall
DIETMANNSRIED. KÄSERS. Zu einem schweren Unfall kam es am Abend des 13.11.2015 auf der Motorcrossstrecke des AMC Kempten. Unglücklicherweise klemmte sich der 58-jährige Fahrer im Sprung seinen Handschuh in den Gashahn. Durch den anhaltenden Gashahn geriet der Fahrer bei der Landung ins Schleudern, rutschte mit dem Hinterreifen weg, überschlug sich und kam auf der steinigen Fahrbahn zum Liegen. Der Fahrer wurde schwerverletzt ins Klinikum Kempten verbracht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 300,- Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Verkehrsunfallfluchten
KEMPTEN. Im Innenstadtbereich von Kempten kam es am Nachmittag des 13.11.2015, zu zwei Verkehrsunfällen bei denen die jeweiligen Verursacher nach dem Anstoß an den anderen Pkw das Weite gesucht haben, ohne sich um den entstandenen Unfallschaden zu kümmern bzw. ohne ihre Personalien anzugeben. Dank einiger aufmerksamer Passanten konnten die Unfallverursacher ermittelt werden. Diese erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen „unerlaubten Entfernen vom Unfallort“. Die gesamte Schadenshöhe liegt bei ca. 500 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
SONTHOFEN. Leicht verletzt wurde eine 56-jährige Sonthoferin, als sie als Beifahrerin in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde. Der Unfall ereignete sich am Freitagabend im Bereich der „Brüchle-Kreuzung“, als der Unfallverursacher von der Grüntenstraße nach links auf ein Tankstellengelände einbiegen wollte und dabei mit einem entgegenkommenden Pkw zusammenstieß. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 4.500 Euro. (PI Sonthofen)

Bei Drogenkonsum erwischt
SONTHOFEN. Zwei Gäste einer Sonthofer Diskothek, 26 und 23 Jahre alt, wurden durch das Sicherheitspersonal dabei erwischt, wie diese im Toilettenbereich Betäubungsmittel konsumieren wollten. Zum Konsum war bereits alles vorbereitet. Weitere Betäubungsmittel konnten im Anschluss durch die verständigte Polizei im Zuge der durchgeführten Personen- u. Wohnungsdurchsuchung aufgefunden und sichergestellt werden. Die beiden Diskothekenbesucher erwarten nun Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. (PI Sonthofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen