Freitag, 20. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 20. November 2015
Pkw überschlagen - Fahrer leicht verletzt
RUMMELTSHAUSEN. Am 19.11.2015 kam ein Pkw-Fahrer gegen 16.50 Uhr auf der Staatsstraße 2020 zwischen Holzgünz und Rummeltshausen nach bisherigem Stand der Ermittlungen ohne Fremdbeteiligung nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr zunächst die Böschung hinab und überschlug sich schließlich auf freiem Feld. Neben dem alarmierten Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Holzgünz mit einer Feuerwehrfrau und 17 Männern vor Ort zur Erstversorgung und Absicherung der Unfallstelle. Der 40-Jährige wurde zum Glück nur leicht verletzt und wurde für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden verläuft sich auf ca. 3.500 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs
BAD WÖRISHOFEN. Am Abend des 19.11.2015 traten ein 40-Jähriger und ein 23-Jähriger aus Berlin in Bad Wörishofen auf. Sie wollten zunächst in ein Hotel in der Innenstadt einchecken. Nachdem hier aber Kopien ihrer Ausweisdokumente gefertigt wurden, wollten sie doch wieder abreisen. Nachdem dies dem Portier verdächtig vorkam, notierte er sich noch das Kennzeichen des Fahrzeugs, mit dem beide unterwegs waren. Die anschließend verständigte Polizeistreife stellte fest, dass das genannte Kennzeichen wenige Tage zuvor in Brandenburg entwendet worden war. Die örtliche Fahndung nach dem Fahrzeug verlief jedoch ergebnislos. Das Anbringen von entwendeten Kennzeichen stellt eine Urkundenfälschung dar. Zudem wurde ein weiteres Ermittlungsverfahren bezüglich des Kennzeichendiebstahls gegen die Beiden eingeleitet. (PI Bad Wörishofen)

Auseinandersetzung in Gaststätte
BAD WÖRISHOFEN. Am Donnerstagabend, 19.11.2015, kam es in einer Gaststätte in Bad Wörishofen zu einem Streit zwischen einem 65-Jährige und seiner 60-jährigen Begleiterin. Unvermittelt schlug er ihr mit einem Rotweinglas ins Gesicht. Die Dame erlitt dadurch eine Schnittverletzung an der Unterlippe und kam ins Krankenhaus. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Brandgefahr durch Altholz
TÜRKHEIM. Am frühen Freitagmorgen, 20.11.2015, stellte eine Polizeistreife ein Feuer auf Höhe des Golfclubs Türkheim fest. Aufgrund des starken Windes wurde das Feuer, welches sich auf eine Länge von ca. 20 Metern ausbreitete, immer wieder entfacht. Die Feuerwehr Türkheim brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Aus welchem Grund das gefällte Holz Feuer fing, ist momentan noch unbekannt. Es bestand aber zu keiner Zeit eine Gefahr für Personen oder ein Übergriff auf angrenzende Gebäude, ein Sachschaden, wenn überhaupt entstanden, dürfte gering ausfallen. (PI Bad Wörishofen)

Verkehrsunfall
OTTOBEUREN. In den späten Nachmittagsstunden des Donnerstag, 19.11., befuhr ein 54-jähriger Mann die Staatsstraße 2011 in Richtung Ottobeuren und wollte geradeaus über die Kreuzung mit der Staatsstraße 2013 auf Höhe Ottobeuren fahren. Hier hätte er die Vorfahrt beachten müssen. Allerdings übersah er einen vorfahrtsberichtigten Pkw, welcher die Staatsstraße 2013 in Richtung Guggenberg befuhr. Er prallte mit diesem zusammen. Das vorfahrtsberechtigte Fahrzeug wurde nach rechts von der Fahrbahn gedrückt und auf ein an der Haltelinie wartendes Fahrzeug geschoben. Diese beiden Fahrzeuge kamen in der angrenzenden Böschung zum Stehen. Der Unfallverursacher drehte sich mit seinem Fahrzeug noch um 180 Grad und kam auf der Staatsstraße 2013 zum Stehen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, die beiden anderen Fahrzeugführer, eine 52-jährige Frau und ein 45-jähriger Mann, wurden leicht verletzt und ambulant in einem Krankenhaus versorgt. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 36.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
BABENHAUSEN. In den späten Nachmittagsstunden des Donnerstag, 19.11., wollte ein 17-Jähriger aus einer am rechten Fahrbahnrand befindlichen Parklücke in den fließenden Verkehr einfahren und übersah dabei einen von hinten kommenden Pkw. Der Fahrer dieses Fahrzeuges versuchte noch auszuweichen, konnte jedoch einen Zusammenstoß aufgrund des Gegenverkehrs nicht vermeiden. Dabei wird das Fahrzeug des Unfallverursachers gegen ein weiteres geparktes Fahrzeug geschleudert. Dieses wird ebenfalls beschädigt. Insgesamt entstand hierbei ein Sachschaden von 10.500 Euro. (PI Memmingen)

Einbrecher ermittelt
MEMMINGEN. Ein Mann, der vor wenigen Wochen einen Einbruch in eine Schule in Memmingen verübt hatte, konnte nun durch die Kripo Memmingen gefasst werden. Der Täter verschaffte sich während der Herbstferien über mehrere Fenster Zugang in verschiedene Klassenzimmer der Schule. Dort suchte er dann jeweils nach Wertgegenständen und brach u.a. drei Lehrerschreibtische auf. Im Vergleich zum angerichteten Sachschaden fiel die Beute mit wenigen Euro Bargeld gering aus. Nachdem der Einbruch bemerkt wurde, übernahm zunächst der Kriminaldauerdienst erste Ermittlungen sowie Spurensicherungsmaßnahmen vor Ort. Weitergehende Ermittlungen des Fachkommissariats führten nun zum Erfolg und einem Geständnis des erst 19-jährigen Memmingers, der polizeilich bereits mehrfach in Erscheinung getreten war. (KPI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen