Donnerstag, 5. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 5. November 2015
Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten
AITRANG. Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand gestern Früh bei einem Verkehrsunfall auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Wenglingen und Apfeltrang. Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer war von Apfeltrang in Richtung Wenglingen unterwegs. Im Bereich einer Kurve kam ihm ein dunkler Pkw auf seiner Fahrspur entgegen. Der 21-jährige wich diesem Fahrzeug nach links aus, geriet ins Schleudern und anschließend von der Straße ab. Zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen kam es nicht. Der 21-jährige wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der andere Pkw-Fahrer fuhr ohne anzuhalten in Richtung Apfeltrang weiter. Hinweise zu diesem erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Anwohnerin merkt sich Kennzeichen - Einbrecher ermittelt
OBEROSTENDORF. Am Sonntag teilte eine aufmerksame 34-jährige Frau bei der Polizei Buchloe mit, dass sich an der Mülldeponie in Oberostendorf ein Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen verdächtigt verhält. Die Anwohnerin aus dem Gemeindeteil Gerbishofen konnte sich sogar das Kennzeichen merken. Prompt brachen drei Täter in der darauffolgenden Nacht in die Deponie ein und entwendeten mehrere Fahrräder sowie Kupferkabel im Gesamtwert von 1.000 Euro. Zudem beschädigten die Einbrecher einen Zaun sowie mehrere Strahler. Aufgrund der eingeleiteten Fahrzeugfahndung konnten die Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch an der Grenze zu Österreich durch Rosenheimer Schleierfahnder festgestellt werden. Sie hatten die in der Deponie gestohlenen Gegenstände noch im Fahrzeug, weshalb diese nun an den Eigentümer zurückgegeben werden können. Die Polizei Buchloe bedankte sich persönlich und schriftlich bei der aufmerksamen Zeugin. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletztem Rollerfahrer
BUCHLOE. Am Mittwochmittag bog ein 44jähriger Amberger mit seinem Pkw vom Netto-Parkplatz in die Karwendelstraße ein. Dabei übersah er einen 74jährigen Rollerfahrer, der zur gleichen Zeit in den Parkplatz einbiegen wollte. Der Rollerfahrer stürzte und verletzte sich leicht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro. Der Pkw-Fahrer wird als Verursacher wegen Fahrlässiger Körperverletzung angezeigt. (PI Buchloe)
Anzeige
Über 3,5 Promille
FÜSSEN. Ein 45-jähriger Ostallgäuer genoss am gestrigen Abend eine Flasche Vodka, um sich im Anschluss selbst ins Krankenhaus Füssen einzuliefern. Er schaffte den Weg zu Fuß dorthin. Ein Alkotest bei ihm ergab einen Wert von über 3,5 Promille. Im Krankenhaus nüchterte er zunächst aus. Als er auf der Intensivstation aus seinem Schlaf erwacht, verspürt er das dringende Bedürfnis nach Nikotin, welches er prompt durch das Rauchen einer Zigarette stillte. Durch den Stationsarzt wurde er allerdings darauf aufmerksam gemacht, dass es untersagt sei auf der Intensivstation zu rauchen. Daraufhin wurde der Patient ausfällig und zeigte sich uneinsichtig. Der Arzt wusste sich nicht anders zu helfen, als die Polizei zur verständigen. Der trinkfeste Allgäuer konnte beruhigt werden, seine Frau wurde verständigt, die ihn schließlich ins traute Heim holen durfte. Zur Ehrenrettung muss erwähnt werden, dass es zu keinerlei Straftaten gekommen ist. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen