Montag, 16. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. November 2015
Körperverletzung
MARKTOBERDORF. Leichte Verletzungen zog sich gestern Nachmittag ein 39-Jähriger bei einer Auseinandersetzung mit einem 38-Jährigen zu. Dieser hatte seinen Arbeitskollegen in dessen Wohnung aufgesucht und einen Streit angefangen. In dessen Verlauf lief der 38-Jährige ins Freie und kehrte mit einem ca. einen Meter langen Scheitholzstück zurück. Damit attackierte er seinen Arbeitskollegen und schlug auf diesen ein. Weitere anwesende Personen konnten den Mann zunächst festhalten. Dieser flüchtete anschließend und konnte später durch die Polizei in seiner Wohnung festgenommen werden. Der Täter war mit rund zwei Promille stark alkoholisiert, die Polizeiinspektion Marktoberdorf ermittelt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Dämmerungswohnungseinbruch in Lechbruck
LECHBRUCK. Am Samstag zwischen 17.15 Uhr und 21.45 Uhr war in einem alleinstehenden Haus in Lechbruck, An der Halde, niemand zuhause. Dies nutze ein Unbekannter und brach über die Terrassentüre ein. Der Sachschaden war mit ca. 200 Euro höher als der Beuteschaden. Der Einbrecher entnahm aus einem herumliegenden Geldbeutel 120 Euro und entkam unerkannt. Aller Wahrscheinlichkeit nach handelte es sich um einen sogenannten Dämmerungswohnungseinbruch, hierbei kundschaften die Diebe Häuser aus, in denen zur Zeit der Dämmerung bzw. am frühen Abend keinerlei Beleuchtung brennt, weshalb sie davon ausgehen, dass niemand zu Hause ist. Die Einbrüche erfolgen meist über die Terrassentüren, vor allem, wenn diese älteren Bauarten sind und deshalb leicht aufzuhebeln sind. (PI Füssen)
Anzeige
Sturm wirft Behelfsampel um
FÜSSEN. Der Sturm in der Nacht von Samstag auf Sonntag hat die Behelfsampel an der sogenannten Tunnelkreuzung umgeworfen. Da die einzelnen Ampelmasten mit den Stromkabeln oberirdisch verbunden waren, lagen auch diese auf der Straße. Die alarmierten Mitarbeiter der Straßenmeisterei befreiten die Kreuzung noch in der Nacht vom Kabelsalat und räumten den Ampelmast zur Seite. Im Laufe des Montags wurde die Ampel wieder in Ordnung gebracht. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen