Dienstag, 3. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. November 2015
Bus beschädigt
TÜRKHEIM. Am 01.11.2015, zwischen 03:30 Uhr und 14:00 Uhr wurden an einem Bus, der auf der Karl-Benz-Straße geparkt war, beide Fahrzeugseiten zerkratzt. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Hinweise richten sie bitte an die Polizei in Bad Wörishofen unter Tel. 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Engelsfigur gestohlen
BAD WÖRISHOFEN. Im Zeitraum vom 19.10.2015 bis 31.10.2015 wurde von einem Urnengrab am Friedhof in der St.-Anna-Str. eine ca. 30 cm hohe weiße Engelsfigur aus Ton entwendet. Der ideelle Schaden überragt den materiellen Schaden bei Weitem. Die Polizei Bad Wörishofen (08247/96800) sucht Zeugen des Vorfalls. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Müll-Lkw umgekippt
Staatsstraße 2017, zwischen Kirchhaslach und Hörlis. Am Montag, 02.11., in der Mittagszeit, befuhr ein 26-Jähriger mit einem Müll-Lkw (Rechtslenker) die Staatsstraße 2017 von Kirchhaslach kommend in östlicher Richtung in Richtung Hörlis. Bei der Abzweigung zur Ortsverbindung nach Herretshofen bog er offensichtlich mit zu hoher Geschwindigkeit nach links ab, so dass sich sein Lkw aufschaukelte und ins Schlingern geriet. Letztendlich kippte das Fahrzeug nach rechts und kam auf der Seite liegend in der angrenzenden Wiese zum Stillstand. Der Fahrer erlitt einen Schock und klagte über Schmerzen, weshalb er sich selbständig ins Krankenhaus begab. Das Müllfahrzeug, welches mit ca. 25 Tonnen voll beladen war, musste durch einen Kranwagen geborgen werden. Während dieser Zeit liefen ca. 150 Liter Dieselkraftstoff in die Wiese, so dass ca. 60 Kubikmeter Erdreich abgetragen werden mussten. Ein Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamtes wurde hinzugezogen. Die Aushubarbeiten dauerten bis lange in die Nacht. Der Sachschaden am Lkw beträgt deutlich über 20.000 Euro. Der Sachschaden bezüglich des verseuchten Erdreiches ist noch nicht bekannt. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen