Samstag, 7. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 7. November 2015
Körperverletzung
KEMPTEN. Freitagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, verständigte eine 31-jährige Autofahrerin die Polizei, nachdem sie von einem anderen Verkehrsteilnehmer geschlagen wurde. Die 31-jährige Frau befuhr die Kronenstraße in Richtung Freudental. Kurz nach dem verkehrsberuhigten Bereich wurde sie dann von einem hinter ihr fahrenden Pkw überholt. Da die junge Dame dieses Überholmanöver als unnötig erachtete, erlaubte sie sich die Hupe zu benutzen. Kurz drauf, an der Ampelanlage zum Freudental, musste der Überholer wegen der Rotphase anhalten und nutzte dies, um die 31-Jährige zur Rede zu stellen. Die Frau sah den Mann aussteigen und verließ daraufhin ebenfalls ihr Fahrzeug, da sie ihn schon auf sich zukommen sah. Nach einem kurzen Wortgefecht stieß der Mann dann der Frau sein Knie in deren Oberschenkel und fuhr anschließend davon. Aufgrund der Beschreibung der Dame, dürfte es sich bei dem Mann um den 35-jährigen Halter des Fahrzeugs handeln. Die Frau erlitt durch den Stoß zwar Schmerzen, wurde aber nicht weiter verletzt. Gegen den 35-jährigen Mann wird nun wegen Körperverletzung ermittelt. (PI Kempten)
Anzeige
Mit Böllern durch die Stadt
KEMPTEN. Am frühen Freitagabend, kurz nach 18.00 Uhr, fiel einer uniformierten Polizeistreife ein Pkw am Pfeilergraben auf, da der Beifahrer vor den Augen der Beamten einen Silvesterböller aus dem Fenster warf und diesen detonieren ließ. Bei der anschließenden Anhaltung wurden die vier Insassen einer Kontrolle unterzogen. Hierbei handelte es sich um vier junge Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren. Im Fußraum des 22-jährigen Beifahrers wurden noch weitere Böller festgestellt, welche durch die Beamten sichergestellt wurden. Bei der Kontrolle der anderen Mitfahrer versuchte ein 22-Jähriger sich mit falschen Personalien auszugeben. Da der Mann jedoch einem der Beamten bekannt war, fiel der Schwindel schnell auf. Hintergrund war wohl, dass der 22-Jährige noch einen offenen Haftbefehl hatte. Da er diesen durch Zahlung des Betrages nicht abwenden konnte, wurde er festgenommen und der Justizvollzugsanstalt übergeben. Den Werfer des Böllers erwartet eine Anzeige nach dem Sprengstoffgesetz, da das Abbrennen von Feuerwerkskörpern außerhalb des Zeitraums um Neujahr verboten ist. (PI Kempten)
Anzeige
Saufgelage endet in Haftzelle
WALTENHOFEN. Am Freitagabend, gegen 21.00 Uhr, wurde die Polizei nach Waltenhofen in die Georg-Haindl-Straße gerufen, da in einer dortigen Wohnung der Mieter lautstark feierte. Die Beamten konnten in der Wohnung den amtsbekannten, 44-jährigen Wohnungsinhaber, sowie dessen 39-jährigen Bekannten antreffen. Beide Personen waren sehr stark alkoholisiert und deswegen wohl auch so lautstark. Beide Männer waren äußerst unkooperativ und zeigten sich sehr aggressiv gegenüber den Beamten, was sie mit Beleidigungen noch untermauerten. Da der 39-Jährige sich zunächst auch nicht ausweisen wollte, musste er durch die Beamten zur Identitätsfeststellung durchsucht werden. Hiergegen wehrte sich der Mann so vehement, dass die Beamten ihn fesseln mussten. Hierbei beleidigte der Mann die Beamten nicht nur massiv, sondern versuchte auch nach diesen zu treten. Beide Männer wurden anschließend in Gewahrsam genommen und verbrachten den Rest der Nacht in der Haftzelle. Den Wohnungsinhaber erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung und Ruhestörung. Gleiches gilt für seinen 39-jährigen Bekannten, welcher sich zudem noch wegen versuchter Körperverletzung und Widerstandes verantworten muss. Bei dem Einsatz wurde zum Glück keiner der Beamten verletzt. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 17.45 Uhr, befuhr ein 84-Jähriger mit seinem Pkw die Sonthofener Straße stadteinwärts und wollte nach rechts in die Mittagstraße abbiegen. Hierbei übersah er einen 33-Jährigen, der von der Stadtspange kommend vorfahrtsberechtigt ebenfalls in die Mittagstraße einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Schaden ca. 2000,-- Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
OBERSTAUFEN. Am Freitag, gegen 17.45 Uhr, befuhr ein 75-Jähriger mit seinem Pkw die B 308 in Richtung Oberstaufen. Am neuen Kreisverkehr bei der Hündlebahn fuhr er geradeaus über den Kreisverkehr auf die Verkehrsinsel. Schaden ca. 5000,-- Euro. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen