Montag, 23. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. November 2015
Fahren unter Drogeneinwirkung
KEMPTEN. Drogentypische Ausfallerscheinungen erkannte eine Streife der Schleierfahndung Pfronten am 20.11.15 bei einem 21-jährigen Pkw-Fahrer, den sie in Kempten kontrollierte. Nach einem freiwilligen Drogentest, der positiv ausfiel, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den Pkw-Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. Das Weiterfahren verboten ihm die Beamten. (PStF Pfronten)
Anzeige
Überholen trotz Gegenverkehr
IMMENSTADT. Der 43-jährige Pkw-Lenker eines Notarztwagens übersah beim Überholen auf der B 308 in Fahrtrichtung Oberstaufen auf Höhe des Alger-Hofes einen ihm entgegenkommenden Pkw und es kam zu einem frontalen Zusammenstoß. Dabei wurde die 19-jährige Beifahrerin des entgegenkommen Pkw leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An allen drei Fahrzeugen entsteht ein erheblicher Schaden, der insgesamt auf ca. 30.000 Euro beziffert wird. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfall
BLAICHACH. Am 22.11.2015, gegen 22.50 kam ein mit vier Personen besetzter Pkw von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Gartenzaun und blieb in einem Schneehaufen stecken. Dort entstand ein Schaden von ca. 100 Euro. Dennoch entfernten sich der Pkw-Lenker und die anderen Personen vom Unfallort. Ermittlungen führten die Polizeibeamten jedoch zu dem Pkw und dem Pkw-Lenker, der sich hinter seinem Auto versteckte. Der 21-Jährige, mit knapp 1,5 Promille erheblich alkoholisiert wurde wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. (PI Immenstadt)

Durch Pfeffersprayangriff verletzt
KEMPTEN. Sonntagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, kam es am Bahnhofsvorplatz in Kempten zu einem Streit zwischen einem 25-jährigen und einem 52-jährigen Kemptner. Im Verlauf dieser Streitigkeit beschädigte der 25-jährige Tatverdächtige das Taxi des 52-Jährigen, wobei ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro entstand, dann bespuckte er diesen auch noch. Der 25-Jährige hatte noch nicht genug. Er zog ein Pfefferspray und ging damit auf den Taxifahrer los. Dieser wehrte sich dagegen, indem er dem Angreifer einen Schlag ins Gesicht verpasste. Beide Kontrahenten wurden durch den eskalierten Streit leicht verletzt und wurden angezeigt. Das Pfefferspray wurde sichergestellt. (PI Kempten)
Anzeige
Bei Schneeglätte in den Gegenverkehr gerutscht
BUCHENBERG. Am Samstagabend, gegen 19:30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Buchenberg und Wirlings. Eine 27-jährige Oberallgäuerin verlor an einem Steilstück der Kreisstraße bei schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw, Audi, und rutschte in den Gegenverkehr. Der 25-jährige Oberallgäuer, welcher der Unfallverursacherin mit einem Pkw, Citroen entgegenkam, konnten den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1800 Euro. Verletzt wurde durch diesen Unfall niemand. (PI Kempten)

Mehrere Unfälle aufgrund Glätte auf der A7
OY-MITTELBERG. Am Sonntag kam es aufgrund des Schneefalls und der damit verbundenen Straßenglätte zu fünf Unfällen auf der Autobahn A7. Jedes Mal kamen dabei die Fahrzeuge trotz Winterreifen ins Schleudern oder von der Fahrbahn ab ohne die Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer. Es wurden insgesamt sechs Personen lediglich leicht verletzt, der entstandene Gesamtsachschaden wird auf ca. 30000 Euro geschätzt. Die Polizei weist deshalb aus gegebenem Anlass alle Autofahrer nochmals eindringlich darauf hin, bei entsprechender Witterung die Geschwindigkeit anzupassen und die Fahrzeuge mit Winterreifen auszustatten. (VPI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen