Sonntag, 8. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 8. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 8. November 2015
Unter Drogen am Steuer
BLAICHACH. Am Sonntag, gegen 02.05 Uhr, wurde in der Sonthofener Straße ein 22jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Da bei dem Mann drogentypische Verhaltensmuster festgestellt wurden, wurde ein Drogenvortest durchgeführt, der positiv auf Kokain verlief. Bei dem Mann wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung konnten keine Drogen, aber eine Patrone, Kaliber 7,65 mm sichergestellt werden. Deshalb muss der Mann nun noch zusätzlich mit einer Anzeige nach dem Waffengesetz rechnen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Vortäuschen eines Diebstahls
KEMPTEN. Am Sonntag in den frühen Morgenstunden rief ein 24-jähriger junger und der Polizei sehr guter bekannter Mann über Notruf an, um den Diebstahl seines Mobiltelefons, mit welchem er allerdings zu diesem Zeitpunkt gerade telefonierte, mitzuteilen. Bei der Abklärung konnte der stark alkoholisierte Mann auf dem Boden liegend angetroffen und sein entwendetes Handy in seiner Hosentasche vorgefunden werden. Zu der Anzeige wegen Missbrauch von Notrufen und das Vortäuschen eines Diebstahles durfte er noch die Nacht bei der Polizei verbringen. (PI Kempten)

Körperverletzung
WEITNAU. In der Nacht zum Sonntag geriet eine bislang größere Gruppe in Streit. Zuvor hatte der 21-jährige Täter eine verbale Auseinandersetzung mit einer bislang unbekannten Person. Als der Streit geklärt werden sollte, rastete dieser vollends aus und schlug auf seinen älteren Bruder und weitere Personen ein, ohne sich beruhigen zu lassen. Hierbei wurden vier Personen leicht verletzt. Einer von ihnen musste sich im Krankenhaus ärztlich versorgen lassen. Vor Ort war der Schläger immer noch äußerst aggressiv und musste durch die Polizei zur Vernunft gebracht werden. Mit seinen annähernd zwei Promille durfte er im Anschluss noch die Nacht bei der Polizei verbringen. (PI Kempten)
Anzeige
Sachbeschädigung
KEMPTEN. Weil ein 36-jähriger nicht einsah, seine Arbeit in einer Tankstelle mit weit über einem Promille nicht antreten zu dürfen, rastete dieser aus. Hierbei schlug er gegen das Tankstellenschild seiner Chefin, welches zu Bruch ging. Im näheren Bereich konnte der Täter mit einer leicht verletzten Hand angetroffen werden. Kurz zuvor hob dieser noch einen Kanaldeckel am Fahrbahnrand aus und warf diesen auf die Straße, wobei er zu Bruch ging. Dieser konnte vorübergehend eingesetzt werden, sodass keine Gefahr für weitere Verkehrsteilnehmer ausging. Den Mann erwarten nun zwei Anzeigen wegen Sachbeschädigung. (PI Kempten)

Leicht verletzt nach Auffahrunfall
SONTHOFEN. Zu einem Auffahrunfall kam es am Samstagabend in der Hans-Böckler-Straße/Albrecht-Dürer-Straße, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Die 30jährige Sonthoferin bog von der Hans-Böckler-Straße nach rechts auf die Albrecht-Dürer-Straße ab, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Die 79jährige Verursacherin, die hinter der 30jährigen fuhr, erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 7000 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Gemeinsam auf Diebestour
SONTHOFEN. Am Samstagnachmittag wurden der Polizei Sonthofen zwei Ladendiebe gemeldet, die in einem Verbrauchermarkt in der Hirschstraße zwei Flaschen Bier entwendet hatten. Allerdings flüchteten die beiden Jugendlichen, bevor die Polizei informiert wurde. Nach einer Fahndung im näheren Umkreis konnten die beiden 15jährigen festgestellt und zur Dienststelle gebracht werden. Auf ihren Mofa`s hatten die beiden jeweils drei DVD`s, die sie ebenfalls in einem Sonthofer Drogeriemarkt entwendet hatten. Der Entwendungsschaden wird bislang auf ca. 55 Euro geschätzt. Die beiden Jugendlichen erwarten nun zwei npd Strafanzeigen wegen Ladendiebstahls. (PI Sonthofen)

Zeugen gesucht
KEMPTEN. Am Samstag, 07.11.15 gegen 17.00 Uhr kam es an der Kreuzung Freundberg/Kronenstraße zu einem Verkehrsunfall. Dabei verletzte sich ein Fahrer eines Leichtkraftrads schwer. Ein schwarzer BMW mit Anhänger wollte vom Freudenberg aus nach links in die Kronenstraße einbiegen. Für den 21jährigen Fahrer des BMW zeigte die Ampel den grünen Pfeil nach links auf. Daher begann der 21jährige mit dem Abbiegen. Der 71jährige Fahrer des Leichtkraftrades wollte, von der Burgstraße kommend, die Kreuzung geradeaus in Richtung Freudenberg überqueren und stieß dabei mit dem abbiegenden BMW frontal zusammen. Der 71jährige Mann wurde dabei verletzt und musste ins Klinikum gebracht werden. Die drei Insassen des BMW blieben unverletzt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die hinter dem BWM, bzw. dem Leichtkraftrad fuhren. Die Zeugen, die ggf. auch Angaben bzgl. der Ampelschaltung machen können werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Kempten, Tel. 0831/9909-2050 zu melden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen