Montag, 2. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. November 2015
Sachbeschädigung durch Sprayer
BUCHLOE-LINDENBERG. In der Nacht vom 31.10.2015 auf 01.11.2015 wurden im Fischerweg der Briefkasten und ein Hundewarnschild mittels schwarzer und roter Lacksprayfarbe verunstaltet. Die Gegenstände waren am Zaun fest angebracht. Dem 37-jährigen Einfamilienhausbesitzer entstand ein Sachschaden in Höhe von 60 Euro. Zusätzlich wurde die Fahrbahn vor dem Anwesen mittels schwarzer Lackfarbe besprüht. Mit der Stadt Buchloe muss noch abgeklärt werden, ob ein Schaden geltend gemacht wird. Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/96900. (PI Buchloe)
Anzeige
Unfallflucht unter Alkoholeinfluss
WAAL. Am Samstagvormittag wurde am Wertstoffhof der Pkw einer 67-jährigen Ostallgäuerin angefahren. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle. Nach Zeugenhinweisen konnte das gesuchte Fahrzeug im Rahmen der Fahndung im Passionsweg festgestellt werden. Der 42-jährige Fahrer besaß keinen Führerschein, zusätzlich stand er mit rund 0,6 Promille unter Alkoholeinfluss. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 3500 Euro. Den Unfallflüchtigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen. (PI Buchloe)
Anzeige
Flucht vor Verkehrskontrolle
BUCHLOE. Ein 16-jähriger Unterallgäuer fuhr mit einem Leichtkraftrad und Sozius durch Buchloe. Als er von einer Streife kontrolliert werden sollte, flüchtete er. Aufgrund der nassen Fahrbahn kam das Moped ins Rutschen und beide Jugendliche stürzten. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht. Der Grund für die Flucht war schnell klar. Das Leichtkraftrad war weder zugelassen noch versichert. Zudem besteht beim Fahrer der Verdacht auf vorherigen Drogenkonsum. Den Jugendlichen erwarten diverse Anzeigen. (PI Buchloe)
Anzeige
Beschädigtes Fahrzeug
MARKTOBERDORF. Am Samstagnachmittag beschädigte eine Pkw-Fahrerin am Friedhofs-Parkplatz Am Alsterberg beim Ausparken mit ihrem Pkw einen auf der Keltenstraße abgestellten, silberfarbenen Pkw eventuell Mercedes. Dieser dürfte an der Fahrerseite beschädigt sein. Während die Unfallverursacherin die Polizei verständigt, entfernte sich der beschädigte Pkw. Der Geschädigte wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Marktoberdorf in Verbindung zu setzen. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr
MARKTOBERDORF. Ein Lastzug-Fahrer übersah am Bahnübergang an der Ennenhofener Straße die Blinkzeichen der Signalanlage und kam bei sich schließenden Schranken auf dem Bahnübergang zu stehen. Eine Schranke senkte sich dabei genau zwischen Fahrerkabine und Lkw-Aufbau. Es gelang dem Zugführer eines von Marktoberdorf in Richtung Kaufbeuren fahrenden Schienenbusses noch rechtzeitig abzubremsen. Der Schienenbus kam ca. 40 Meter vor dem Bahnübergang zu stehen. Eigeninitiativ flexte der Lkw-Fahrer die Bahnschranke kurzerhand ab und setzte sein Gefährt zurück. An der Bahnanlage entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.200 Euro. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen