Montag, 9. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. November 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. November 2015
Körperverletzung
KAUFBEUREN. Am Sonntagabend gegen 18:45 Uhr wurde ein 20jähriger von zwei unbekannten Tätern in der Sudetenstraße auf dem Netto Parkplatz körperlich angegangen. Laut Zeugenangaben stieg einer der Täter aus einem roten Ford mit Kaufbeurer Kennzeichen. Kurz darauf kam ein weiterer Täter zum Tatort. Beide Täter schlugen anschließend mehrfach auf den Geschädigten ein. Als der junge Mann sich befreien konnte, flüchteten die Täter. Der Geschädigte erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen im Gesicht. Sachdienliche Hinweise auf die Täter bitte an die Polizei Kaufbeuren, Tel.: 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Fahren ohne Fahrerlaubnis
FÜSSEN. Auf der Fahrt von Italien nach Deutschland fuhr ein mit vier Rumänen besetzter Pkw am 7.11.15 in eine Kontrollstelle der Schleierfahndung Pfronten auf der A7 bei Füssen. Der 28-jährige Fahrer zeigte einen britischen Lernführerschein vor, der in Deutschland nicht gültig ist. Der Pkw-Fahrer wird wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Gegen die Halterin des Pkws ermitteln die Beamten, weil sie zugelassen hatte, daß der 28-Jährige sich hinters Steuer setzen durfte. Ein 24jähriger Mitfahrer war von zwei deutschen Staatsanwaltschaften zur Ermittlung seines Aufenthalts wegen Verdachts des Diebstahls und des Betrugs im Fahndungssystem notiert. Die Staatsanwaltschaften erhalten Nachricht über den Wohnort des 24jährigen. Nach der Kontrolle konnten die Rumänen ihre Reise fortsetzen. Das Fahrzeugsteuer mußte ein Mitfahrer übernehmen. (PStF Pfronten)

Auffahrunfall mit drei Pkw
PFRONTEN. Am Sonntagnachmittag ereignete sich bei der Dorfer Kiesgrube in der Achtalstraße ein Auffahrunfall mit drei beteiligen Pkws. Ein vorrausfahrender Pkw wollte nach rechts abbiegen musste aber verkehrsbedingt anhalten. Zwei nachfolgende Pkw-Fahrer konnten noch rechtzeitig hinter dem Pkw anhalten. Ein dritter nachfolgender 40-jähriger Pkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf die beiden wartenden Pkw auf. Bei dem Auffahrunfall wurde niemand verletzt. Der Gesamtschaden beträgt 6.000 Euro. (PSt Pfronten)
Anzeige
Nach Hundebiss ins Krankenhaus
FÜSSEN. Am letzten Montagabend begegneten sich in einem Füssener Wohngebiet zwei Damen mit ihren jeweils angeleinten Hunden. Dennoch gelang es einem größeren Schäferhund, welcher sogar noch von der Dame am Halsband festgehalten wurde, im Vorbeilaufen der anderen Dame in das linke Knie zu beißen. Der Biss ging derart tief, sodass die Dame im Krankenhaus Füssen operiert werden musste. Gegen die Schäferhundehalterin wurden Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (PI Füssen)

Postbote von Hund gebissen
SCHWANGAU. Vergangenen Mittwoch wurde in Horn ein Postbote bei der Ausübung seiner Arbeit von einem mittelgroßen Hund gebissen. Der Hund befand sich im Garten des Anwesens, konnte aber durch das offene Hoftor ungehindert herumlaufen. Außerhalb des Grundstücks biss das Tier den Postboten ins Bein. Dieser musste zum Arzt und sich behandeln lassen. Dem Hundebesitzer droht nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. (PI Füssen)
Anzeige
Absturz eines Ultraleichtflugzeuges - Ergänzung
HOPFERAU. Nach dem Absturz eines Ultraleichtflugzeuges gestern Nachmittag, können erste Angeben zur Unfallursache gemacht werden. Entgegen den ersten Vermutungen, dass ein technischer Defekt die Ursache für den Absturz gewesen sein könnte, deutet die Spurenlage nunmehr eher auf einen Strömungsabriss hin, infolge dessen kein Auftrieb mehr gegeben war. Aufgrund der geringen Höhe konnte der Pilot das Flugzeug vermutlich nicht mehr abfangen und stürzte in das Feld. Die Absturzhöhe ist noch nicht bekannt. Zeugen berichteten bislang von 150 bis 200 Metern. Der 54-jährige Pilot aus dem Ostallgäu befindet sich derzeit nicht mehr in Lebensgefahr. In die Ermittlungen ist ein Sachverständiger des Bundesamtes für Flugunfalluntersuchung (BFU) mit eingebunden. Der Sachschaden dürfte bei rund 10.000 Euro liegen. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen