Dienstag, 1. Dezember 2015

Pleß (Unterallgäu): Werkstattschuppen brennt nieder - 20.000 Euro Sachschaden

Pleß (Unterallgäu): Werkstattschuppen brennt nieder - 20.000 Euro Sachschaden
Symbolfoto
Am Montag dem 30.11.2015, kurz vor 9 Uhr, bemerkte die Nachbarin eines Anwesens in der Mühlstraße eine starke Rauchentwicklung. Sie rief daraufhin den Notruf der Integrierten Leitstelle Donau-Iller und lief zum Brandobjekt – der Schuppen neben einem Wohnhaus – das zwischenzeitlich in Vollbrand geriet. Beim Eintreffen der Rettungs- und Polizeikräfte schlugen die Flammen bereits deutlich aus dem Schuppen heraus. Während die Bewohner des nebenstehenden Hauses auf den Brand aufmerksam gemacht wurden, 
Anzeige
konnte noch ein Traktor und zwei Anhänger vor den ausbreitenden Flammen gerettet werden. Der Schuppen brannte trotz der Löschversuche völlig aus. Es entstand ein Schaden von mindestens 20.000 Euro. Den Ermittlungen der Memminger Polizei nach, liegt dem Brandausbruch vermutlich ein technischer Defekt zugrunde. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Brandschaden am Wohnhaus entstand nicht. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen