Dienstag, 15. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. Dezember 2015
Verkehrsunfall
SONTHOFEN. Am Montagabend befuhr ein 26-jähriger Pkw-Fahrer die Grüntenstraße und wollte in der Herderstraße wenden. Da er dies nicht in einem Zug schaffte, setzte er ein Stück zurück und übersah dabei einen gerade dahinter vorbeifahrenden 23-jährigen Pkw-Fahrer. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von 1.500 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Beleidigung
SONTHOFEN. Am gestrigen Nachmittag bettelte ein amtsbekannter 34-jähriger Mann am Bahnhof eine 49-jährige Urlauberin um zwei Euro für eine „Teufelsaustreibung“ an. Als diese verneinte, beschimpfte und beleidigte er sie. Diese ließ sich das jedoch nicht gefallen, verständigte die Polizei und verfolgte den Mann bis in die Fußgängerzone, wo er von den Kollegen festgenommen werden konnte. Es ist davon auszugehen, dass bei dem Mann vorangegangener Drogenkonsum zu dieser Handlungsweise geführt hat. (PI Sonthofen)
Anzeige
Nach Kontrolle zwei verletzte Polizeibeamten
OBERSTDORF. Am Montagabend wollten Beamte der PI Oberstdorf einen 23-jährigen jungen Mann einer Kontrolle unterziehen. Hierbei reagierte der alkoholisierte Mann bereits äußerst aggressiv und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Als der junge Mann nicht auf die folgenden Aufforderungen reagierte, wurde er festgehalten. Im Anschluss attackierte er die beiden Beamten und verletzte sie hierbei Beide leicht. Zudem beleidigte er die eingesetzten Beamten über den gesamten Zeitraum mit einer Kanonade an Schimpfwörtern und Kraftausdrücken. Er wurde daraufhin in Gewahrsam genommen. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand, Körperverletzung und Beleidigungen eingeleitet. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen