Montag, 28. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 28. Dezember 2015
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Am Sonntag spätabends befuhr ein 21-jähriger PKW-Fahrer die Egelseer Straße und kam aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Als er seinen PKW nach links lenken wollte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug im angrenzenden Acker und kam dort zum Stehen. Der junge Mann wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum Memmingen verbracht werden. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Sachbeschädigung an Kraftfahrzeugen
MEMMINGEN. Am Samstag in der Früh gegen 05:30 Uhr ging ein unbekannter Mann in der Moltkestraße Richtung Hopfenstraße und beschädigte hier mehrere dort geparkte Fahrzeuge, indem er die Außenspiegel abschlug und Scheibenwischer beschädigte. Außerdem entwendete er an drei Fahrzeugen jeweils die Kennzeichen. Der Täter soll ca. 25 Jahre alt, schlank und 1,70 m groß gewesen sein. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331 100-0. (PI Memmingen)
Anzeige
Haftbefehl vollzogen
MEMMINGEN. Am Flughafen Memmingerberg reiste am 27.12.15 ein 40-jähriger Bulgare nach Deutschland ein, um ein Fahrzeug abzuholen. Bei der Paßkontrolle fiel Beamten der Schleierfahndung Pfronten auf, daß gegen den Bulgaren ein Haftbefehl wegen Diebstahls bestand. Weil der Haftbefehl mit Bezahlen der Geldstrafe abgewendet werden konnte, versuchte der Mann bei seinem Arbeitgeber und einem Bekannten an Geld zu kommen. Bis das Geld einbezahlt wurde, brachten die Beamten den 40-Jährigen in der Justizvollzugsanstalt Memmingen unter. (PStF Pfronten)
Anzeige
28-Jährige zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben
MEMMINGEN. Vor ihrer Ausreise nach Bulgarien mußte sich eine 28-jährige Bulgarin noch zur Polizei bemühen. Beamte der Schleierfahndung Pfronten hatten bei der Paßkontrolle bemerkt, daß die Dame im Fahndungssystem wegen unberechtigten Bezugs von Kindergeld und wegen Erschleichens von Leistungen zur Ermittlung ihres Aufenthalts ausgeschrieben war. Nachdem die Beamte sie vernommen und eine Sicherheitsleistung kassiert hatten, durfte die Frau ausfliegen. Die Behörden werden über ihre Adresse informiert. (PStF Pfronten)
Anzeige
Unfallverursacher flüchtig
BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagmittag kam es auf der Kreisstraße zwischen Rieden und Schlingen zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht. Der unbekannte Unfallverursacher fuhr von Rieden in Richtung Schlingen. Auf Höhe eines Waldstückes kam das Fahrzeug wegen glatter Fahrbahn in Schleudern und touchierte ein entgegenkommendes Fahrzeug. Das Fahrzeug des Unfallverursachers kam im Anschluss nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Leitpfosten. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Beim Fahrzeug des Unfallverursachers soll es sich um einen weißen Kleinwagen gehandelt haben. Der Fahrer sei ein junger Mann gewesen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Wörishofen, unter Tel. 08247-96800 in Verbindung zu setzen. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen