Samstag, 12. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 12. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 12. Dezember 2015
Unbekannter gibt sich als Heizungswart aus und stiehlt Geldbeutel
MEMMINGEN. Bereits am 10.12.2015, gegen 11:00 Uh, klingelte ein unbekannter Täter an einer Haustüre im Bauernjörgweg in Memmingen und gab sich als Heizungswart aus. Nachdem der Mann mit osteuropäischem Akzent in das Haus gelassen wurde, bat dieser um ein Glas Wasser. Während ihm ein Glas Wasser aus der Küche geholt wurde, entwendete der Mann im Treppenhaus die Geldbörse aus der Handtasche. Der Diebstahl wurde erst am nächsten Tag festgestellt. Die Polizei warnt eindringlich die Bevölkerung unbekannte Personen nicht unbeaufsichtigt ins Haus zu lassen. (PI Memmingen)
Anzeige
17-Jähriger mit fast 2 Promille auf den Fahrrad unterwegs
MEMMINGERBERG. Am 11.12.2015, gegen Mitternacht, fiel einer Streife der Polizeiinspektion Memmingen im Mühlenweg in Memmingerberg ein Fahrradfahrer auf der in straken Schlangenlinien fuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnte bei dem 17-Jährigen ein starker Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab fast 2 Promille. Nach einer Blutentnahme im Klinikum Memmingen wurde der junge Mann von seiner Mutter abgeholt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Memmingen)
Anzeige
Wertstoffcontainer im Vollbrand
MEMMINGEN. Am 12.12.2015, gegen 03:30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Memmingen ein brennender Wertstoffcontainer in der Augsburger Straße in Memmingen mitgeteilt. Bei Eintreffen der Streife waren bereits drei Wertstoffcontainer fast vollständig ausgebrannt. Die Feuerwehr Memmingen löschte den Brand noch vollständig ab. Die Polizei Memmingen bittet Zeugen sich unter der Tel.: 08331/1000 zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
BAD WÖRISHOFEN. Am Mittag des 11.12.2015 fuhr ein 56-jähriger Bad Wörishofer mit seinem Fahrrad beim Tannenbaum in Bad Wörishofen ein leichtes Gefälle hinab und verlor aufgrund der defekten Rücktrittbremse die Kontrolle. Daraufhin stürzte er und erlitt eine Kopfplatzwunde. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen