Sonntag, 6. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 6. Dezember 2015
Verkehrsunfall, Gas und Bremse verwechselt
MINDELHEIM. Am 05.12.2015 ereignete sich gegen 15:00 Uhr auf dem Parkplatz des Allgäu-Centers ein unglücklicher Verkehrsunfall. Eine 70-jährige Pkw-Fahrerin verwechselte beim Ausparken aus einer Parklücke das Gas mit der Bremse und schoss daraufhin mit ihrem Geländewagen über die Parkplatzbegrenzung und Bepflanzung auf die gegenüberliegende Parkreihe. Dort traf sie die Seitentüre eines parkenden Kleinwagens und brachte die Seitenscheibe zum Bersten. Am Kleinwagen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Ein gerade im Fahrzeug sitzender 19-Jähriger blieb zum Glück unverletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 2.800,- Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hilft bei Klärung einer Verkehrsunfallflucht
MINDELHEIM. Am frühen Samstagabend wird der PI Mindelheim mitgeteilt, dass in der Teckstrasse in Mindelheim an einem Fahrzeug der linke Außenspiegel abgefahren wurde. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass neben dem Fahrzeug des Mitteilers, auch ein weiterer Pkw vom gleichen Verursacher, beschädigt wurde. Während der Unfallaufnahme kam ein Fahrzeugführer auf die vor Ort eingesetzten Beamten zu und berichtete, dass er den Unfall gesehen hat. Da der Unfallverursacher aber anhielt, ging er davon aus, dass dieser sich bei der Polizei melden werde. Der Verkehrsteilnehmer hatte sich aber erfreulicher Weise das Kennzeichen des Verursachers gemerkt. Der Verursacher hatte sich jedoch nicht bei der Polizei gemeldet. Daher war es möglich noch am gleichen Abend, sowohl den Fahrer, als auch den von ihm genutzten Pkw zu ermitteln. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro. (PI Mindelheim)

Von Fahrbahn abgekommen und in einem Stadel gelandet
MARKT RETTENBACH. Am Abend des 05.12.2015 ereignete sich ein Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der Kreisstraße MN32 zwischen Altisried und Frechenrieden. Ein 18-jähriger Führerscheinneuling aus dem Landkreis Unterallgäu war mit drei Insassen auf der Kreisstraße unterwegs, als er nach rechts auf das Bankett kam. Anschließend kam er mit seinem Pkw nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei schanzte der Pkw über einen Graben und kam mitten in einem ca. 30 Meter entfernten Stadel zum Stehen. Glücklicherweise verfehlte der Pkw einen an den Stadel angrenzenden Baum um Haaresbreite. Die drei Mitfahrer im Alter von 17, 19 und 22 Jahren wurden leicht verletzt. Der Fahrer selbst trug keine Verletzungen davon. Der Stadel und die darin gelagerten Gegenstände wurden durch die Kollision erheblich beschädigt. Der Pkw trug einen Totalschaden davon. Der Gesamtschaden wird ersten Erkenntnissen zufolge auf mindestens 22.000,- Euro geschätzt. (PI Mindelheim)
Anzeige
Ende einer durchzechten Nacht
BAD WÖRISHOFEN. Drei Jugendliche zwischen 20 und 24 Jahren, welche zunächst in einer Disco feierten, setzten die Zechtour fort und tranken im nahen Jugendtreff noch einige Stunden weiter. Gegen 08:00 Uhr des 05.12.2015 kam es dann vor dem Jugendtreff zu einer Auseinandersetzung mit drei Unbekannten, bei der die zwei männlichen Jugendlichen schließlich leicht verletzt wurden. Eine sofort eingeleitete Sofortfahndung verlief ergebnislos. Die Polizei bittet um Hinweise unter 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
BAD GRÖNENBACH. Am Sonntag, 06.12.15, gegen 02:15 Uhr, wurde die Polizei zu einem Einsatz in einer Diskothek nach Bad Grönenbach gerufen. Im Zuge des dortigen Tätigwerdens wurden die Beamten auf eine hilflose Person aufmerksam gemacht, welche schlafend auf dem Parkplatz lag. Der Mann war augenscheinlich stark alkoholisiert und unterkühlt, zudem war er im Gesichtsbereich verletzt. Als die Beamten den 36-Jährigen ansprachen und zum Dienstfahrzeug bringen wollten, wurde er plötzlich aggressiv und schlug um sich. Da er nicht zu beruhigen war und auch mit den Füßen nach den Beamten trat, musste er gefesselt werden. Im mittlerweile verständigten Rettungswagen musste er auf der Trage fixiert werden. Hierbei versuchte er, einen Beamten in den Finger zu beißen. Auch im Klinikum Memmingen schlug er weiter um sich. Aufgrund der erheblichen Alkoholisierung wurde, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Memmingen, eine Blutentnahme veranlasst. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. (PI Memmingen)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinwirkung
MEMMINGEN. Am Samstag, 05.12.2015, gegen 20:10 Uhr, bemerkte eine Streife am Schleiferplatz, dass ein Pkw-Fahrer das dortige Rotlicht missachtete. Bei der anschließenden Kontrolle musste festgestellt werden, dass der 19-jährige Autofahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogenschnelltest wurde durchgeführt, anschließend erfolgte eine Blutentnahme im Klinikum Memmingen. (PI Memmingen)

Trickdiebstahl
MEMMINGEN. Am Samstag, 05.12.15, gegen 12:30 Uhr, wurde ein 74-jähriger Mann am Marktplatz von einer vermutlich osteuropäischen Frau angesprochen, welche von ihm Kleingeld erbetteln wollte. Dazu führte sie einen beschrifteten Pappkarton mit sich. Als der Mann ihr ein 2 Euro Stück gab, umarmte ihn die Frau. Etwa 30 Minuten später musste er feststellen, dass aus seinem Geldbeutel insgesamt 520,- Euro fehlten. Eine sofortige Fahndung verlief erfolglos. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen