Freitag, 4. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Dezember 2015
Alkoholisierter Autofahrer flüchtet nach Unfall
KEMPTEN. Am Nachmittag des 03.12.15 fuhr im Stadtteil Bühl ein 52-jähriger Pkw-Fahrer ein geparktes Auto an und beschädigte dieses am Heck. Anschließend fuhr er, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weiter. Während der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Kempten kam der Unfallverursacher zu Fuß in Richtung Unfallstelle zurück. Aufgrund des durchgeführten Atemalkoholtests wurde festgestellt, dass der Pkw-Fahrer mit über 0,6 Promille deutlich alkoholisiert war. Bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet und er wurde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Pkw fährt ungebremst auf haltende Fahrzeuge auf - drei Verletzte
WALTENHOFEN. Drei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen auf der B19 im Bereich Waltenhofen zum Teil schwer verletzt. Alle Fahrzeuge waren gestern zur Mittagszeit auf der Bundesstraße in Richtung Kempten unterwegs. Im Bereich der Ampelkreuzung Waltenhofen hielten die drei vorausfahrenden Wagen verkehrsbedingt an. Die nachfahrende 77-jährige Fahrzeugführerin aus Immenstadt übersah dies nach derzeitigem Erkenntnisstand und prallte ungebremst auf den vor ihr wartenden Pkw. Hierdurch löste sich eine Kettenreaktion aus, so dass schließlich alle Fahrzeuge aufeinander geschoben wurden. Die Unfallverursacherin erlitt schwere, zwei weitere Personen in den anderen Fahrzeugen leichte Verletzungen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 34.000 Euro. Drei der vier beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Rotlicht missachtet
KEMPTEN. Am Donnerstagabend missachtete ein 26-jähriger Pkw-Fahrer das rote Lichtzeichen einer Verkehrsampel am Heussring. Im Anschluss bog der 26-Jährige nach links ab und prallte mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls drehte es beide Pkws. Zur Bergung eines Verletzten musste die Feuerwehr Kempten alarmiert werden. Durch den Unfall wurden insgesamt 4 Personen leicht verletzt. Der Pkw des Unfallverursachers war mit insgesamt drei Personen besetzt. Der entgegenkommende Fahrzeuglenker war alleine im Fahrzeug. Zur Unfallaufnahme musste der Heussring teilweise komplett gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Beide Pkws musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen