Mittwoch, 2. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Dezember 2015
Teure Handynutzung
HOLZGÜNZ. Beamte des Gefahrguttrupps der Autobahnpolizei Memmingen beobachteten während der gestrigen Streifenfahrt den Fahrer eines Sattel-Kfz welcher mit dem Mobiltelefon telefonierte. Bei der anschließenden Kontrolle wurden unter den insgesamt 19 Tonnen Ladung des LKW 6,5 Tonnen Gefahrgut (Amine) festgestellt, welche auch nur mangelhaft gesichert waren. Die Ladung musste vor der Weiterfahrt nachgesichert werden. Den 38-jährigen Rumänischen Fahrer einer Firma aus dem Augsburger Raum erwartet nun neben der Anzeige wegen der verbotenen Handynutzung auch eine empfindliche, deutlich dreistellige, Geldbuße nach dem Gefahrgutrecht. (APS Memmingen)
Anzeige
Unfallflucht am Freibad
BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstag, 01.12.2015, gegen 06:30 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Mindelheimer von der Mindelheimer Str. kommend die südliche Zufahrt Richtung Freibad, als ihm ein schwarzer Pkw auf seiner Fahrbahnseite entgegen kam. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wichen beide Fahrzeuglenker jeweils nach rechts aus. Dabei kam der 23-jährige Fahrzeuglenker aus Mindelheim nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen angrenzenden Baum. An seinem Pkw entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. Der Fahrer des schwarzen Pkw entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle Zur Klärung des genauen Unfallhergangs und Ermittlung des Fluchtfahrzeugs bittet die Polizeiinspektion Bad Wörishofen um Hinweise von Zeugen unter Tel. 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen