Dienstag, 22. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 22. Dezember 2015
Neun Verkehrsunfälle
MINDELHEIM. Am Montag mussten die Streifen der Polizei Mindelheim zu insgesamt neun Verkehrsunfälle ausrücken. Bereits um 07.15 Uhr lief in Breitenbrunn eine Katze in einen Pkw. Der entstandene Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Um 11 Uhr kam es in Mindelheim an der Kreuzung Mühlweg / Bad Wörishofer Straße zu einem Vorfahrtsunfall. Hier wurde ein 28-Jähriger leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird hier auf ca. 33.000 Euro geschätzt. Im Lauf des Tages kam es dann noch zu insgesamt fünf Unfällen beim Ausparken. Die Unfälle ereigneten sich in Mindelheim und Erkheim. Der Gesamtschaden dabei wird auf 10.350 Euro geschätzt. Um 16.25 Uhr kam ein Fahrzeugführer im Bereich des Burgberges ins Bankett und verursachte geringen Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Gegen 18.00 Uhr lief in Eppishausen ein Reh gegen einen Pkw und verursachte Schaden in Höhe von 1.000 Euro. Alle Unfälle wurden von der Polizei Mindelheim aufgenommen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Person fällt aus fahrendem Fahrzeug
KIRCHDORF. Auf dem Rückweg, nach einem Besuch in Neu-Ulm, befuhr am gestrigen Nachmittag ein 46-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Oberallgäu mit Ehefrau und Sohn die A7 in Richtung Süden. Der 26-jährige Sohn war, angelehnt an die Fahrzeugtüre, auf der Rückbank eingeschlafen als sich plötzlich die Türverriegelung löste. Geistesgegenwärtig konnte der Vater die Geschwindigkeit des Pkw noch drosseln und das Fahrzeug Richtung Standstreifen lenken, jedoch konnte er es nicht mehr verhindern, dass sein Sohn, welcher nicht angegurtet war, aus dem Fahrzeug fiel. Glücklicherweise war der Pkw schon so weit nach rechts gelenkt worden, dass der 26-jährige in den vom Regen aufgeweichten Grünstreifen stürzte und sich deshalb nur leichte Verletzungen zuzog. (APS Memmingen)
Anzeige
Fahrlässige Körperverletzung durch Kampfhund
BAD WÖRISHOFEN. Bereits am Samstagnachmittag, ging auf einem Feldweg südlich der Gartenstadt eine nicht angeleinte große Rottweilerhündin auf eine Labradorhündin los und verbiss sich in diese. Beim Versuch, seinen Labrador zu schützen, wurde der Begleiter vom Rottweiler in den Oberarm gebissen. Erst danach schaffte es der Begleiter des Rottweilers, diesen wegzuzerren. Gegen den Führer des Rottweilers, der nicht Hundehalter ist, wird ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Diebstahl
BABENHAUSEN. Am vergangenen Wochenende wurden im Rottensteinerweg aus einem umzäunten Gelände insgesamt 25 verpackte Weihnachtsbäume entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen bzw. an das Dienstzimmer Babenhausen unter der Rufnummer 08331/100-0. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen