Freitag, 4. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Dezember 2015
Körperverletzung
Vorgetäuschte Erbschaften
BAD WÖRISHOFEN. Zwei Personen aus Bad Wörishofen erhielten unaufgefordert jeweils ein Fax aus Spanien. Durch eine angebliche Rechtsanwaltskanzlei wird in diesen Schreiben ein Erbschaftsfall mit Angehörigensuche mitgeteilt. Da Namensgleichheit zwischen der angeschriebenen Person und dem angeblichen Erblasser besteht, wird angeboten, sich als Angehöriger auszugeben und Kontakt mit der Kanzlei aufzunehmen, die anschließend die weitere Prozedere erledigen würde. Angeblich seien gut 8 Millionen Dollar zu vererben. Die angeschriebenen Personen machten genau das Richtige: Sie wandten sich an die Polizei, da hier offensichtlich ein Betrug vorbereitet werden sollte. Wären die Leute auf das Angebot der vermeintlichen Rechtsanwälte eingegangen, hätten diese zunächst Geldforderungen wie Rechtsanwalts- und Notargebühren an die „Erben“ gestellt. Eine Erbschaft hätten sie mit größter Wahrscheinlichkeit nach jedoch nie gesehen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Glätteunfall
TUSSENHAUSEN. Am Freitagmorgen, 04.12.15, kam es zu einem Glatteisunfall auf der Straße zwischen Tussenhausen und Türkheim. Eine 23-jährige Frau aus dem Unterallgäu befuhr demnach mit ihrem Pkw diese Straße in Richtung Türkheim. Aufgrund von Reif, welcher von den Bäumen fiel, entstand eine spiegelglatte Fahrbahn. Im Verlauf einer Linkskurve verlor die junge Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab. Durch den Unfall wurde die Fahrerin leicht verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Unfall mit alkoholisiertem Fahrzeugführer
TUSSENHAUSEN/MATTSIES. Am 04.12.15 gegen 09:00 Uhr ereignete sich auf der Straße von Rammingen in Richtung Mattsies ein Unfall mit einem alkoholisierten Pkw-Fahrer. Bereits in Rammingen ist der spätere Unfallbeteiligte einer Polizeistreife, welche dort bei der Unfallaufnahme gebunden war, wegen überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Kurze Zeit später kam das Fahrzeug des 53-Jährigen aus Bad Wörishofen in einer Rechtskurve ins Schleudern und von der Straße ab. Aufgrund der zu hohen Geschwindigkeit überschlug sich das Fahrzeug mehrmals und blieb in einer angrenzenden Wiese liegen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten starken Alkoholgeruch fest. Ein erster Test ergab einen für diese Uhrzeit erstaunlichen Wert von weit über 1,5 Promille. Der Fahrzeugführer wurde in ein nahegelgenes Krankenhaus verbracht, der Führerschein wurde vor Ort sichergestellt. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 20.000 Euro (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
1000 Euro aus der Jackentasche entwendet
MINDELHEIM. Am Donnerstag gegen 11:30 Uhr wurde in einem Verbrauchermarkt in Mindelheim einer Dame der Geldbeutel aus der Jackentasche entwendet. Beim Betrachten der Waren in den Regalen ließ sie ihren Geldbeutel mit ca. 1.000 Euro Inhalt aus den Augen. Die verhältnismäßig hohe Summe trug sie bei sich, um ihre Miete damit zu bezahlen. Zeugen werden gebeten, sich bei der PI Mindelheim unter der Telefonnummer 08261/7685-0 zu melden. (PI Mindelheim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen