Mittwoch, 9. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 9. Dezember 2015
Drogenfahrt führt zu Rauschgiftfund
IMMENSTADT. Am Dienstag, gegen 19.50 Uhr, wurde in der Liststraße eine 19-jährige Pkw-Fahrerin kontrolliert. Mit im Fahrzeug befand sich noch ein 23-jähriger Mann. Da bei der jungen Frau drogentypische Anzeichen festgestellt wurden, wurde ein Drogenvortest durchgeführt, der positiv auf THC verlief. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Im Anschluss wurde noch die Wohnung der beiden Personen in Oberstaufen-Salmas durchsucht. Hierbei konnten noch geringe Mengen Marihuana aufgefunden werden. (PI Immenstadt)
Anzeige
Nach Drogenkonsum verstorben
WALTENHOFEN. Am vergangenen Freitag wurde ein 48-jähriger Mann von seiner Wohnungsgeberin leblos in seiner Wohnung aufgefunden. Die alarmierte Ärztin stellte den Tod des Mannes fest. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Kemptener Kripo verstarb der Mann am vorausgegangenen Konsum illegaler Drogen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Autofahrer unter Drogeneinfluss
KEMPTEN. Weil er mit quietschenden Reifen an der Kreuzung Bodman-/ Salzstraße um die Ecke fuhr und dadurch ein Streifenfahrzeug der Verkehrspolizei auf sich aufmerksam machte, sollte der Wagen kontrolliert werden. An einer nächsten Ampelanlage fuhr er abermals mit quietschenden Reifen weg und konnte letztlich in der Beethovenstraße angehalten werden. Der 18-jährige Fahranfänger musste von den Beamten nicht nur über eine angepasste Fahrweise belehrt werden, sondern auch über die Einleitung eines Bußgeldverfahrens. Bei dem Kemptener wurden nämlich Anhaltspunkte für einen Drogeneinfluss festgestellt, die durch einen auf Amphetamine anschlagenden Drogenvortest positiv verlief. Der junge Mann musste seinen Wagen an Ort und Stelle stehen lassen. Er wird sich auf mindestens einen Monat Fahrverbot, mehrere hundert Euro Bußgeld und Punkte im Fahreignungsregister einstellen müssen. Außerdem wird die Fahrerlaubnisbehörde verständigt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Randalierer wurden gestellt
KEMPTEN. Einem Taxifahrer fielen in der vergangenen Nacht gegen 2.30 Uhr in der Bahnhofstraße drei Männer im Alter von 20 bis 26 Jahren auf. Diese warfen völlig enthemmt alle Gegenstände um, die ihnen in den Weg kamen. Mülltonnen, mobile Verkehrszeichen und Tische von Gastronomiebetrieben wurden beispielsweise umgestoßen. Durch die verständigte Polizeistreife konnten die drei angetroffen werden. Sie standen mit Werten von über 0,8 und 1,2 Promille deutlich unter Alkoholeinfluss und werden sich nun einem Strafverfahren wegen versuchter Sachbeschädigung stellen müssen. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen