Samstag, 19. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Dezember 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Dezember 2015
Trunkenheit im Straßenverkehr
MEMMINGERBERG. Am späten Nachmittag des 18.12.2015 wurde ein Pkw einer Verkehrskontrolle in der Augsburger Straße in Memmingerberg unterzogen. Dabei konnte bereits deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Der 44-jährige Fahrzeugführer war mit einem Atemalkoholtest einverstanden. Nachdem dieser einen Wert von fast 3 Promille ergab, wurde eine zusätzliche Blutentnahme nötig. Die Fahrzeugschlüssel und der Führerschein wurden vorsorglich sichergestellt. (PI Memmingen)
Anzeige
Ruhestörung
OTTOBEUREN. Am 19.12.2015 gingen bei der Polizei Memmingen vermehrt Beschwerden über eine Ruhestörung vor einem Lokal in Ottobeuren ein. Die eingesetzten Polizeibeamten ermahnten die Personen vor der Gaststätte zur Ruhe. Dies schien jedoch nicht zu fruchten und die Anwohner ringsherum wurden weiterhin in ihrer Nachtruhe gestört. Aus diesem Grund fuhr die Polizei mit drei Streifen zu dem Lokal und erteilte ca. 30 Personen einen Platzverweis. Ein 28-Jähriger kam dieser Aufforderung partout nicht nach und schrie in provokanter Weise herum. Daher musste diese Person in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Gegen den Kopf geschlagen
MINDELHEIM. Am 18.12.2015 kam es gegen 23:30 Uhr in der Maximilianstraß vor der Espressobar Rossi zu einer Streitigkeit zwischen einem 20 und einem 26 jährigem. Der Ältere drückte dabei seinen Kontrahenten gegen eine Wand und schlug ihn mit seiner Faust gegen den Kopf. Der 20 jährige erlitt dadurch eine Beule und Kopfschmerzen. Die Polizei in Mindelheim ermittelt nun wegen Körperverletzung. (PI Mindelheim)
Anzeige
Dienstunfall
MINDELHEIM. Am Abend des 17.12.2015 kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden, bei dem ein Dienstfahrzeug der Polizei beteiligt war. Eine 62-Jährige aus dem Unterallgäu blieb in der Landsberger Straße zunächst verkehrsbedingt stehen, setzte dann aber aus unerfindlichen Gründen zurück und fuhr dabei gegen den hinter ihr wartenden Dienst-Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand dadurch geringer Sachschaden. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, stand die Unfallverursacherin unter Alkoholeinfluss. Nach einer Blutentnahme wurde ihr Führerschein vorläufig entzogen. Zudem muss sie mit einer Strafanzeige rechnen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrradfahrer verläuft glimpflich
BAD WÖRISHOFEN. Am Nachmittag des 18.12.15 wollte ein 87-jähriger Radfahrer aus Bad Wörishofen die Staatsstraße 2015 überqueren. Der Mann kam aus der Gartenstadt und wollte in Richtung Stadionring fahren. An der Stop-Stelle hielt der Radfahrer jedoch nicht an, sondern fuhr sofort auf die Staatsstraße. Ein 38-jähriger Pkw Fahrer welcher auf der Vorfahrtsstraße in Richtung Norden unterwegs war konnte gerade noch ausweichen, streifte das Fahrrad jedoch noch am Hinterrad. Der Radfahrer kam durch den Zusammenprall zu Fall, verletzte sich aber wie durch ein Wunder nicht weiter. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen