Freitag, 1. Januar 2016

Kempten: Lebensgefährlich verletzter Mann vor dem „Colosseum“-Parkhaus gefunden - Zeugen gesucht

Kempten: Lebensgefährlich verletzter Mann vor dem „Colosseum“-Parkhaus gefunden - Zeugen gesucht
Symbolfoto
Mit Verletzungen am Boden liegend wurde heute Früh von einem Passanten ein junger Mann gefunden. Dieser lag auf dem Gehweg in der Hirnbeinstraße vor dem „Colosseum“-Parkhaus zwischen der Bahnhofs- und Königstraße. Er war zwar ansprechbar, stand jedoch dem Eindruck der Verständigten Polizei- und Rettungsdienstkräfte nach, unter Alkohol- oder Drogeneinfluss. 
Anzeige
Zur Versorgung seiner Wunden wurde er ins Krankenhaus gebracht, wo durch weitere Untersuchungen lebensbedrohliche Verletzungen festgestellt wurden. Die Polizei steht noch am Anfang ihrer Ermittlungen, wie es zu diesen Verletzungen kommen konnte. Aus diesem Grund bitten die Beamten unter der Rufnummer (0831) 9909-0 um Hinweise. 
Anzeige
Mit wem war der 25-Jährige aus dem württembergischen Weinstadt (Rems-Murr-Kreis) in der vergangenen Nacht unterwegs? Eventuell war er Besucher einer im Parkhaus stattfindenden privaten Feier, oder deren Besucher haben entsprechende Beobachtungen gemacht? (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen