Samstag, 2. Januar 2016

Mindelheim / Gernstall: Bauernhof in Vollbrand - 4 Rinder verbrennen

Mindelheim / Gernstall: Bauernhof in Vollbrand - 4 Rinder verbrennen
Am Samstagabend des 02.01.2016 gegen 22.05 Uhr, wurde die integrierte Leitstelle Donau/Iller von einem Brand in einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ortsteil Gernstall informiert. Zu dieser Zeit stand ein Teil der Scheune bereits im Vollbrand. Im angrenzenden Laufstallgebäude waren etwa 70 Rinder untergebracht. Ein Großteil der Tiere konnte noch ins Freie getrieben werden. Wegen der panisch herumspringenden Tiere ließ die DB auf der naheliegenden Bahnlinie die Züge äußerst langsam fahren. Vier Rinder verbrannten. Der Rest konnte mittlerweile auf einer Wiese zusammengetrieben und eingezäunt werden. Ein neben der brennenden Scheune stehendes älteres Wohnhaus ist derzeit unbewohnt.
Anzeige
Personen kamen nicht zu Schaden. Der Scheunenbereich mit angebauten Silos, brannte zum Großteil ab. Nur der Anbau mit dem Laufstall blieb teilweise erhalten. Die weitere Brandausbreitung auf Nachbargebäude konnte verhindert werden. Eine Brandwache ist weiterhin erforderlich. Die umliegenden Feuerwehren waren mit etwa 150 Brandbekämpfungskräften im Einsatz. Der Brandschaden wird auf ca. 500.000 € geschätzt. Die Brandursache ist noch unbekannt. Ein Betreten der Brandstätte ist aktuell noch nicht möglich. Die Brandermittlungen werden ab Morgen durch die Kriminalpolizei Memmingen übernommen. (Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)
Anzeige


Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen