Sonntag, 10. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 10. Januar 2016
Verkehrsunfälle
SONTHOFEN. Wie jetzt der Polizei bekannt wurde, ist am vergangenen Donnerstag, den 07.01.2016, gegen 17.00 h, ein Fußgänger von einem Pkw angefahren und leicht verletzt worden. Der Unfall ereignete sich in der Promenadestraße beim sogenannten „Schiff“. Der Fußgänger überquerte beim dortiigen Fußgängerüberweg die Straße, als er dort von einem Auto angefahren und zu Fall gebracht wurde. Zunächst half der Autofahrer dem Fußgänger wieder auf die Beine –entfernte sich jedoch im Anschluß jedoch von der Unfallörtlichkeit ohne weitere Feststellungen zu ermöglichen-. Bislang ist der Fahrer noch nicht ermittelt, die Ermittlungen hierzu sind jedoch im Gange. Etwaige Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich mit der Polizei in Sonthofen in Verbindung zu setzen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Körperverletzungen
SONTHOFEN. In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es zu Auseinandersetzungen in einem Nachtlokal in der Innenstadt. Einem alkoholisierten jungen Mann fehlte ein Schneidezahn – Ursache hierfür war nach seinen Angaben ein Schlag mit einer Flasche in das Gesicht. Als Verursacher wurde ein ebenfalls alkoholisierter Mann bezeichnet, mit dem es kurz vorher ein Gerangel gab. Die näheren Umstände müssen nunmehr von der Polizei weiter geklärt werden – die Ermittlungen hierzu sind noch am laufen.
SONTHOFEN. Zu einer einer weiteren Körperverletzung kam es geraume Zeit später wieder im selben Lokal. Ein 37-jähriger wurde nach ersten Erkenntnissen bei der Toillette von einem 26-jährigen angepöbelt und erhielt zudem einen Schlag auf die Nase. Wie sich herausstellte waren beide Beteiligte unter Alkoholeinfluß – auch dieser Vorfall wird im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens weiter geklärt. (PI Sonthofen)

Handfester Streit
IMMENSTADT. Einen Streit mit handfestem Ausgang lieferten sich eine 40-jährige Frau und ein 52-jähriger Mann in Immenstadt am Samstagabend. Der Mann hatte seinen Wagen auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus abgestellt und wurde zwischenzeitlich von der Anwohnerin eingeparkt. Diese weigerte sich dann ihren PKW wegzufahren. Als der Mann diese Situation fotografisch sichern wollte, schlug ihm die Frau das Mobiltelefon aus der Hand, welches hierdurch beschädigt wurde. Daraufhin Ohrfeigte der mutmaßliche Falschparker die Frau, welche hierdurch leicht verletzt wurde. Aus einem nichtigen Anlass heraus, entstand letztlich eine Situation, in der nun beide Personen eine Strafanzeige erhalten. (PI Immenstadt)
Anzeige
Schläge auf offener Straße
IMMENSTADT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz vor Mitternacht, soll es in der Liststraße zu einem überfallartigen Ereignis gekommen sein. Ein erheblich alkoholisierter 18-jähriger zeigte an, dass er plötzlich von hinten angegriffen und geschlagen wurde. Er sei hierbei leicht verletzt worden. Vom Angreifer ist bisher nichts bekannt geworden und der Sachverhalt ist insgesamt sehr unklar. Daher bittet die Polizei Immenstadt um sachdienliche Hinweise durch mögliche Zeugen. (PI Immenstadt)

Zwei Nächte hintereinander in Gewahrsam verbracht
KEMPTEN. Traurig, aber wahr – ein 28jähriger Aussiedler aus Hessen, welcher hier zu Besuch ist, hat es geschafft innerhalb von 24 Stunden gleich zweimal im polizeilichen Gewahrsam zu landen. Der 28jähriger fiel erstmals in der Nacht von Freitag auf Samstag auf. Kurz nach 3 Uhr wurde die Polizei zu einer Diskothek am Kirchberg in Kempten gerufen, da man dort Probleme mit einem Gast habe. Bei Eintreffen der Beamten wurde dort der 28jährige angetroffen, welcher sichtlich alkoholisiert war und in der Diskothek aufgrund seines aggressiven Verhaltens rausgeworfen wurde. Da der Mann den Rauswurf nicht akzeptieren wollte und sich nun aggressiv gegenüber den Türstehern verhielt, wurde ihm durch die Polizeibeamten ein Platzverweis erteilt und er aufgefordert, die Örtlichkeit unverzüglich zu verlassen. Ein Freund nahm sich dann dem 28jährigen an und wollte mit ihm weggehen, als der Mann plötzlich wieder umdrehte, auf die Beamten zu ging und anfing diese zu beleidigen. Da der Mann dem ausgesprochenen Platzverweis nicht Folge leistete und auch noch die Beamten beleidigte, wurde er in Gewahrsam genommen. Als der Mann zum Dienstfahrzeug verbracht wurde, spuckte er unvermittelt einer Beamtin mitten ins Gesicht. Am Dienstfahrzeug lehnte sich der Mann auch noch so massiv gegen die Heckklappe, das der dortige Heckscheibenwischer abgebrochen ist. Der entstandene Schaden wird hier auf 100 Euro geschätzt. Aufgrund des Verhaltens des Mannes wurde durch die Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme bei ihm angeordnet. Den Rest der Nacht verbracht der Mann in der Haftzelle, wo er am frühen Samstagmorgen wieder entlassen wurde. Keine 12 Stunden später, gegen 19.30 Uhr, ging bei der Polizei Kempten die Mitteilung über einen Randalierer in der Ludwigstraße ein. Bei Eintreffen der Beamten wurde abermals der 28jährige Hesse angetroffen, welcher wieder sichtlich alkoholisiert war und grundlos das Rücklicht eines dort geparkten Pkw beschädigte. Die 32jährige Halterin saß in dem geparkten Auto und traute ihren Augen nicht, als der ihr unbekannte Mann plötzlich gegen ihren Pkw trat. Die Frau verständigte sofort die Polizei und blieb verängstigt in ihrem Wagen sitzen. Da sich der Mann den Beamten gegenüber wieder aggressiv und uneinsichtig verhielt, zudem einen gemessenen Alkoholwert von fast 3 Promille aufwies, wurde er abermals in Gewahrsam genommen. An dem Pkw, bei welchem er mit dem Fuß das Rücklicht eintrat, entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro. (PI Kempten)
Anzeige
Schlechter Verlierer
KEMPTEN. Am Samstagabend, gegen 23.00 Uhr, wurde die Polizei in eine Spielothek in der Poststraße gerufen. Eine 46jährige Angestellte rief die Polizei, da sie Probleme mit einem 21jährigen Gast habe. Der junge Mann hatte kein Glück am Automaten und tat dies dort lautstark kund. Als die Angestellte ihn dann des Hauses verweisen wollte, fing der 21jährige Türke an sie zu beleidigen und schlug ihr auch noch mit der Hand gegen den Brustbereich. Der 21jährige, welcher sich zwar bei Eintreffen der Polizei bereits entfernt hatte, konnte noch in der näheren Umgebung angetroffen werden. Der junge Mann hatte knapp 1,5 Promille und muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung rechnen. Die 46jährige wurde durch den Schlag nicht weiter verletzt und musste auch nicht ärztlich behandelt werden. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen