Montag, 11. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 11. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 11. Januar 2016
Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Bei Schleierfahndungskontrollen am 08.01.2016 vormittags auf der B 308 Höhe Paradies wurde ein 32-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert, welcher drogentypische Verhaltensweisen aufwies. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis. Bei der Vernehmung gab der Verkehrsteilnehmer an, dass er an Silvester und Drei König Cannabis konsumiert hat. Es wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
Fehlverhalten im Straßenverkehr endet in Körperverletzung
KEMPTEN. Am Sonntagmorgen, gegen 06:20 Uhr, kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Pkw-Fahrern in der Bahnhofstraße in Kempten. Der Körperverletzung, bei welcher eine Person leicht verletzt wurde ging ein Streit über einen begangenen Rotlichtverstoß in der Kaufbeurer Straße in Kempten voraus. Ein 24-jähriger Oberallgäuer musste mit seinem Fahrzeug, an der Kaufbeurer Straße/St.-Mang-Brücke bei Rotlicht verkehrsbedingt anhalten, um dann später in Richtung Freudenberg weiterzufahren. Dieses Rotlicht schien drei weitere Fahrzeugführer, welche augenscheinlich zusammen unterwegs waren, nicht zu interessieren. Sie fuhren an dem wartenden Pkw bei Rotlicht vorbei in Richtung Freudenberg. Dort trafen die benannten Pkw-Fahrer an einer weiteren Lichtzeichenanlage wieder aufeinander. Der 24-Jährige entschloss sich die „Verkehrssünder“ auf ihr Fehlverhalten anzusprechen. Nachdem die Ampel auf Grün schaltete und die Fahrt in Richtung Forum weiterging, wurde der 24-Jährige durch die drei anderen beteiligten Fahrzeugführer im Bereich Königstraße bedrängt, indem sein Fahrzeug eingekreist wurde. An der Lichtzeichenanlage Schumacherring/ Bahnhofstraße stiegen alle Beteiligten schließlich aus ihren Fahrzeugen aus, wohl um die Sache zu klären. Die Streitigkeit wurde schließlich körperlich, wobei eine Person leicht verletzt wurde. Der genaue Tathergang wird derzeit ermittelt. Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich unter der Rufnummer 0831/9909-2140 bei der Polizei Kempten zu melden. (PI Kempten)
Anzeige
Heckscheibe während der Fahrt gerissen
KEMPTEN. Der Schock für einen 19-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Oberallgäu dürfte groß gewesen sein, als er am Sonntagmorgen, gegen 05:40 Uhr, die Hirnbeinstraße in Kempten befuhr und plötzlich einen lauten Knall an seinem Fahrzeug hörte. In der Heckscheibe des Pkw konnte ein faustgroßes Loch festgestellt werden. Der Fahrzeugführer und sein Mitfahrer, welcher zum Zeitpunkt des Ereignisses auf der Rücksitzbank saß, wurden nicht verletzt. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen könnte ein Spannungsschaden für das entstandenen Loch in der Heckscheibe verantwortlich sein. Eine Fremdbeteiligung wird derzeit ausgeschlossen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (PI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Verletzten
BAD HINDELANG. Am späteren Nachmittag des Sonntag fuhren drei Fahrzeuge auf der B 308 von Sonthofen in Richtung Bad Hindelang. Kurz vor dem dortigen Kreisverkehr musste das vorderste Fahrzeug abbremsen. Der dahinterfahrende Pkw konnte auch noch rechtzeitig anhalten. Eine dahinterfahrende 40-jährige Pkw-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und prallte gegen das vor ihr, jetzt stehende, Fahrzeug, welches auf das davorstehende aufgeschoben wurde. Der 28-jährige Fahrer des zweiten Fahrzeugs musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 11.000 Euro. (PI Sonthofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen