Dienstag, 19. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Januar 2016
Auffahrunfall
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Auffahrunfall in der Kaufbeurener Straße. Eine Fahrzeugschlange befuhr die Kaufbeurener Straße in Richtung Stadtmitte. Nachdem ein Fahrzeug nach links abbiegen wollte, bremsten die beiden folgenden Pkw-Fahrerinnen ihre Fahrzeuge ab. Ein nachfolgender 24-jähriger Pkw-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr gegen den vor ihm abbremsenden Pkw. Dieser wurde noch auf einen weiteren Pkw aufgeschoben. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Wohnungseinbruch
MARKTOBERDORF. Gestern, zwischen 19.30 Uhr und 20.15 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam über die Terrassentüren in zwei nebeneinanderliegende Einfamilienhäuser Am Rambogen ein. Die Bewohner waren zur Tatzeit nicht anwesend. Beide Objekte wurden nach Wertsachen durchsucht. Ein genauer Endwendungsschaden ist derzeit noch nicht bekannt. In einem Fall wurde jedoch ein kompletter Tresorwürfel mit noch nicht bekanntem Inhalt entwendet. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge, in das ein offensichtlich schwererer Gegenstand eingeladen wurde, erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Bei ganztägigen Schleierfahndungskontrollen am 18.01.2016 auf der B 308 im Bereich Oberstaufen wurden zwei Fahrer unter dem Einfluss von Drogen festgestellt. Zum einen ein 25-jähriger belgischer Fahrzeugführer, welcher Kokain und ein 29-jähriger Fahrzeugführer, welcher Amphetamin konsumiert hatte. Bei beiden Fahrzeugführern wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Bei dem Belgier wurde zur Absicherung des Verfahrens zusätzlich eine Sicherheitsleistung erhoben. (PSt Oberstaufen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen