Dienstag, 19. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Januar 2016
Kupplung und Bremse verwechselt, Nachfolgender fährt auf
ENGETRIED. Eine 78-jährige Unterallgäuerin fuhr in den frühen Abendstunden aus Richtung Ronsberg kommend in Richtung Engetried. Sie trat beim Schalten in den nächsten Gang anstatt auf die Kupplung auf das Bremspedal. Hierdurch kam es zu einer „Vollbremsung“. Der nachfolgende 65-jährige Unterallgäuer bremste, konnte aber ein Auffahren auf den vor ihm befindlichen Pkw nicht mehr verhindern. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 8000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde glücklicherweise keiner der beiden Unfallbeteiligten. (PI Mindelheim)
Anzeige
In den Gegenverkehr gefahren
SONTHEIM. Am Montagnachmittag fuhr eine 52-jährige Pkw-Lenkerin auf der St 2011 von Sontheim in Richtung Attenhausen. Aus Unaufmerksamkeit geriet die Frau über die Fahrbahnmitte und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw aus dem Kreis Landsberg. Der 60-Jährige erkannte die Situation zwar rechtzeitig, konnte einen Streifzusammenstoß aber nicht mehr verhindern. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 13000 Euro. Verletzt wurde niemand. (PI Mindelheim)

Betäubungsmittelverstoß
MEMMINGEN. Am Montagabend, kurz vor Mitternacht, wurde in der Dr.-Karl-Lenz-Straße ein 22-jähriger Radfahrer kontrolliert. Der Mann versuchte, sich zunächst einer Verkehrskontrolle durch Flucht zu entziehen, konnte aber schließlich kurz darauf angehalten und kontrolliert werden. Bei der Kontrolle wurde deutlicher Marihuanageruch wahrgenommen, woraufhin die Person durchsucht wurde. Da nicht auszuschließen war, dass der Mann bei der Flucht zuvor Betäubungsmittel weggeworfen hatte, wurde ein Diensthundeführer angefordert. Durch diesen konnte ein Diensthundeführers kurz darauf einen Marihuanabeutel mit ca. 60 Gramm Marihuana aufgefunden. Der Mann muss nun mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelrecht rechnen. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. Am Montagabend befuhr 21-jähriger Pkw-Fahrer die Europastraße stadtauswärts und kam beim Fahrstreifenwechsel auf der Autobahnbrücke ins Schleudern. Vermutlich infolge der schlechten Witterungsverhältnisse und der teilweise glatten Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen das Heck eines auf dem rechten Fahrstreifen vor ihm fahrenden Fahrzeuges. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt waren. (PI Memmingen)

Verkehrsunfall mit Leichtverletztem
BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstagmorgen, 19.01.2016, ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Bad Wörishofen und Türkheim ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Nach ersten Ermittlungen befuhr ein 47-jähriger Fahrzeugführer aus Türkheim die Straße in Richtung Autobahn und übersah dabei einen verkehrsbedingt wartenden Linksabbieger. Der 56-jährige Fahrer dieses Pkw wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Es entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Körperverletzung
BAD WÖRISHOFEN. In der Gemeinschaftsunterkunft gerieten am Montagabend, 18.01.2016, zwei Asylbewerber in Streit, der zunächst rein verbal verlief, dann aber immer weiter eskalierte. Die Auseinandersetzung gipfelte schließlich darin, dass ein 26-Jjähriger einem 19-Jährigen ein Tongefäß auf den Kopf schlug, wodurch das Opfer eine Platzwunde erlitt. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den 26-jährigen Täter. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen