Dienstag, 12. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 12. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 12. Januar 2016
Rauschgiftsicherstellung
KEMPTEN. Am Montag, 11.01.2016, überprüften Fahndungsbeamte aus Pfronten in Kempten einen 19-jährigen Jugendlichen aus Kempten. Im Rahmen der Überprüfung fanden die Beamten bei ihm mehrere Portionen Marihuana. Das Rauschgift wurde sichergestellt, der Jugendliche wird nach dem Betäubungsmittelgesetz angezeigt. (PStF Pfronten)
Anzeige
Unbekannte versuchen Terrassentüre aufzuhebeln
ALTUSRIED. Wie jetzt bekannt wurde hat eine bisher unbekannte Täterschaft im Zeitraum von 20.12.2015 bis 01.01.2016 versucht die Terrassentüre eines Einfamilienhauses in der Kunibertstraße in Altusried/ Kimratshofen aufzuhebeln. Die angegangene Türe wies eindeutige Hebelspuren, welche auf einen Einbruchversuch hindeuteten, auf. Letztendlich hielt die Türe den Einwirkungen stand. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Hinweise zu auffälligen Personen oder Fahrzeugen, welche in benanntem Zeitraum dort gesehen wurden, erbittet die Polizei Kempten unter der Rufnummer 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Heckscheibe beschädigt
DIETMANNSRIED. Eine bisher unbekannte Täterschaft hat im Tatzeitraum von 09.01.2016 bis 11.01.2016 einen silberfarbenen Pkw, Opel-Vectra, welcher in einer Hofeinfahrt, Hildegardisstraße 22 in Dietmannsried, abgestellt war beschädigt. Vermutlich durch massive Krafteinwirkung auf den Heckscheibenwischen, sprang die Heckscheibe. Eine Folierung an der Scheibe verhindert letztlich das Zusammenbrechen des Glases. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Polizei Kempten unter der Rufnummer 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Gebäude beschmiert - Zeugen gesucht
KEMPTEN. Am gestrigen Abend zwischen 22.00 Uhr und Mitternacht wurde ein Gebäude mit Hakenkreuzen, sowie weiteren strafrechtlichen relevanten Schriftzügen versehen. Das Objekt im Rübezahlweg wird derzeit von Asylbewerbern bewohnt. Die Kriminalpolizei Kempten hat ihre Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gebeten, die im Bereich der betroffenen Gemeinschaftsunterkunft im Rübezahlweg oder der nahegelegenen Leonhardstraße, am gestrigen Tag verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachten konnten, sich bei der Kriminalpolizei Kempten unter der Rufnummer 0831/9909-0 zu melden. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen