Dienstag, 26. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Januar 2016
Drei Ladendiebstähle
FISCHEN. Gestern Vormittag besorgte sich ein 62-jähriger Mann in einem Langenwanger Verbrauchermarkt drei Kisten Mineralwasser. Zwei stellte er oben in den Einkaufswagen und eine Kiste auf die untere Ablagefläche. Durch geschicktes Drehen des Wagens verbarg er dabei die unten stehende Kiste im Wert von dreizehn Euro vor der Kassiererin. Er zahlte nur die oberen beiden und verließ anschließend den Laden. Das ganze wurde jedoch durch den Ladendetektiv beobachtet. Nachdem der Mann an seiner Wohnanschrift mit dem Sachverhalt konfrontiert wurde, begab er sich direkt zu dem Markt und zahlte die dritte Wasserkiste. Neben der Strafanzeige erhielt er auch noch ein Hausverbot. Am Nachmittag dann versuchte im gleichen Laden ein 58-jähriger Mann eine Dose Schnupftabak im Wert von zwei Euro zu entwenden. Während er an der Kasse eine Flasche Bier zahlte, war die Dose zuvor in seine Jackentasche gewandert. Ein Zeuge hatte dies jedoch beobachtet. Der Mann erhielt neben der Anzeige auch ein Hausverbot. Nachdem aller guten Dinge drei sind, wurde knapp eine Stunde später noch eine 44-jährige Hausfrau dabei erwischt, wie sie Kosmetik im Wert von elf Euro einsteckte und den Markt ohne zu bezahlen verlassen wollte. Auch sie hat mit den gleichen Rechtsfolgen zu rechnen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Auf Radfahrer aufgefahren
SONTHOFEN. Am Montagvormittag kam es in der Grüntenstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 17-jähriger Radfahrer verletzt wurde. Er und ein dahinterfahrender 60-jähriger Pkw-Fahrer hatten sich auf der Linksabbiegespur in Richtung Hans-Böckler-Straße eingeordnet, als der Pkw leicht auf den vor ihm wartenden Radfahrer auffuhr, so dass dieser stürzte. Der Radfahrer wurde vorsorglich mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. (PI Sonthofen)
Anzeige
Alkoholisierte Autofahrerin verursacht Unfall
KEMPTEN. Am Montagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf dem Heussring in Kempten. Eine Kemptnerin fuhr mit einem Bekannten von der Bahnhofstraße auf den Heussring auf. Dabei fuhr sie über eine Verkehrsinsel und weiter über den fahrbahnteilenden Grünstreifen. Als sie schließlich auf der Gegenfahrbahn in entgegengesetzter Richtung fuhr, prallte sie gegen einen entgegenkommenden Pkw. Den Grund für diese ungewöhnliche Fahrweise war nach einem Alkoholtest klar: Die Pkw-Fahrerin war erheblich alkoholisiert. Durch den Unfall wurden die betrunkene Fahrerin und ihr Beifahrer verletzt. Beide mussten ins Klinikum eingeliefert werden. Die Frau wurde angezeigt und der Führerschein sichergestellt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Unfall im Gegenverkehr
OBERSTDORF. Aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache kam ein 82-jähriger Pkw-Fahrer in der Straße Am Bannholz nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, welches noch auf das nachfolgende Auto geschoben wurde. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Aufgrund der geringen Geschwindigkeit entstand Sachschaden in Höhe von nur etwa 1000 Euro. Nach den ersten Ermittlungen könnten bei dem Fahrer gesundheitliche Probleme vorgelegen haben, die letztendlich zum Unfall führten. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen