Freitag, 29. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 29. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 29. Januar 2016
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BIESSENHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro entstand gestern Früh bei einem Verkehrsunfall auf der B16, Höhe der Anschlussstelle B12. Ein von Marktoberdorf in Richtung Biessenhofen fahrender 61-jähriger Pkw-Fahrer wollte von der B16 nach links auf die Auffahrtspur zur B12 abbiegen. Hierbei übersah der Fahrzeugführer einen entgegenkommenden Pkw und stieß mit diesem zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Hausbewohnerin überrascht Einbrecher
BUCHLOE. Am Donnerstag kam eine 60-jährige Frau aus Buchloe um 18.30 Uhr nach kurzer Abwesenheit wieder zurück zu ihrem Einfamilienhaus in der Edelweißstraße. Im Hausgang traf sie auf zwei Einbrecher, die offensichtlich gerade die Zimmer durchwühlten. Sie blendeten die Frau mit einer Taschenlampe und flüchteten über die Terrassentüre. Die Geschädigte konnte die Täter lediglich als junge Männer beschreiben. Entwendet wurde nichts. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ. Bei der Tatbestandsaufnahme wurde festgestellt, dass die Männer zunächst versucht hatten, die Terrassentüre aufzuhebeln. Als dies misslang, schlugen sie ein Fenster im Erdgeschoss ein. Die Einbrecher verursachten einen Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Es wird gebeten, Täterhinweise bzw. sonstige verdächtige Wahrnehmungen zur Tatzeit der Polizei in Buchloe zu melden, Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinfluss
FÜSSEN. Zwei Pkw-Fahrer hatten sich ans Fahrzeugsteuer gesetzt, obwohl sie Drogen zu sich genommen hatten. Am 28.1.2016 fuhren der 29-jährige Mann und die 38-jährige Frau um die Mittagszeit innerhalb einer halben Stunde in eine Kontrolle der Schleierfahndung Pfronten auf der A 7 bei Füssen. Nachdem bei beiden Pkw-Fahrern der Drogentest positiv ausfiel, brachten sie die Beamten zur Blutentnahme ins Krankenhaus. Beide mussten ihre Fahrzeuge stehen lassen. Die Beamten ermitteln wegen Fahrens unter Drogeneinfluss. Der Beifahrer der Pkw-Fahrerin hatte in einer Tasche eine geringe Menge von Marihuana dabei. Da er es aus Österreich mitbrachte, erhält er eine Strafanzeige wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln. Das Marihuana stellten die Beamten sicher. (PStF Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen