Donnerstag, 21. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Januar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Januar 2016
Wildunfall
LAMERDINGEN/DILLISHAUSEN. Am Mittwochabend fuhr ein 43-jähriger Fahrer mit seinem Pkw zwischen Lamerdingen und Dillishausen. Im Kurvenbereich Höhe Waldstück prallte er mit einem querenden Reh zusammen. Das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden. Der zuständige Jagdpächter kümmerte sich um Abholung des Tiers. (PI Buchloe)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Johann-Georg-Fendt-Straße. Ein auf der Johann-Georg-Fendt-Straße fahrender Sattelzug geriet bei Befahren einer Kurve mit dem Sattelauflieger zu weit nach links und beschädigte dabei einen entgegenkommenden Pkw. Der Sattelauflieger blieb bei dem Verkehrsunfall unbeschädigt. An dem Pkw entstand Sachschaden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Tödlicher Verkehrsunfall
NESSELWANG. Heute Morgen gegen 06.10 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2520 (B309 alt) bei Wank ein tödlicher Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Auf gerader Strecke geriet ein 53-jähriger Arbeiter mit seinem Kleintransporter auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem 50-jährigen Pkw-Fahrer seitlich zusammen. Beide Fahrzeuge wurden nach dem Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert. Der alarmierte Rettungsdienst und Notarzt konnten beim Eintreffen an der Unfallstelle den leblosen Kleintransporter Fahrer nicht mehr helfen, er verstarb noch an der Unfallstelle. Der schwerverletzte Pkw-Fahrer kam in die Klinik nach Pfronten. Die Staatsstraße war über drei Stunden lang zur Unfallaufnahme gesperrt. Eine örtliche Umleitung über Wank wurde eingerichtet. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallaufnahme beigezogen. Die Unfallursache, warum der Kleintransporter Fahrer auf die Gegenfahrbahn kam, ist noch nicht geklärt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro. (PSt Pfronten)
Anzeige
Schneepflug fährt gegen Pkw
PFRONTEN. Ungeschickt verhielt sich am Mittwochmorgen ein 51-jähriger Pkw-Fahrer in Pfronten-Weißbach an der Einmündung Wiesele. Ein 29-jähriger Schneepflugfahrer war gerade dabei die Einmündung zu räumen, hatte dazu die Warnblickanlage und das orange Rundumlicht an. Der Schneepflug setzte gerade zurück, als der Pkw hinter dem Pflug durchfahren wollte. Beim Zusammenstoß entstand ein Schaden von 4000 Euro am Pkw. (PSt Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen