Montag, 8. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 8. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 8. Februar 2016
Vorfahrt missachtet
MINDELHEIM. Am 07.02.2016 gegen 17:20 Uhr befuhr eine Bürgerin mit ihrem Pkw die Bahnhofstraße in Mindelheim in Richtung Kreisverkehr. Plötzlich kam von rechts ein Pkw aus der Gabelsbergerstraße, querte die Bahnhofstraße und fuhr weiter in die Peter-Dörfler-Straße. Dabei missachtete die Pkw-Fahrerin dieses Pkw die Vorfahrt der Bürgerin auf der Bahnhofstraße. Diese musste daraufhin eine Vollbremsung machen, wodurch ein Zusammenstoß verhindert werden konnte. Hinweise zu dieser rücksichtslosen Vorfahrtsverletzung werden an die Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261-76850 erbeten. (PI Mindelheim)
Anzeige
Brandgefahr gebannt
ETTRINGEN. Am Sonntagabend versuchte ein Unbekannter nordöstlich von Ettringen einen Reisighaufen anzuzünden. Er warf brennende Grillanzünder in den Haufen und entfernte sich danach. Ein vorbeifahrender Autofahrer sah die brennenden Grillanzünder glücklicherweise, und löschte diese mit einer zufällig mitgeführten Flasche „Cola“ ab. Es entstand kein Schaden. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen unter Tel. 08247-96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Unfallflüchtige Fahrerin ermittelt
TÜRKHEIM. Am Sonntagmorgen übersah eine 30-jährige Türkheimerin den Kreisverkehr auf der Staatsstraße 2015 bei der Abfahrt Türkheim-West. Sie fuhr daher über den Kreisverkehr und anschließend über ein Verkehrszeichen am rechten Fahrbahnrand. Ihr Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Die Fahrzeugführerin fuhr sofort nach dem Unfall zu einer nahen Autowerkstatt und stellte es dort ab. Ein Verkehrsteilnehmer meldete die verdächtigen Spuren auf der Fahrbahn. Leider versäumte es die Verursacherin, den Unfall bei der Polizei mitzuteilen. Es wurde daher ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort eingeleitet. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfälle
MEMMINGEN-AMENDINGEN. Europastraße. Am Freitag, 05.02., kam es in den Mittagsstunden zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen und über 35.000 Euro Sachschaden. Durch Unachtsamkeit fuhr ein 55-Jähriger an der Einfahrt in den Kreisverkehr Egelsee auf ein dort verkehrsbedingt stehendes Fahrzeuges auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses Fahrzeug auf ein weiteres davorstehendes Fahrzeug geschoben. Es wurde glücklicherweise keine Person verletzt.
MEMMINGEN-STEINHEIM. Heimertinger Straße. Ebenfalls am Freitag, 05.02., kurz vor 12.00 Uhr, befuhr ein 45-Jähriger die Heimertinger Straße in nördliche Richtung. Als ein vor ihm fahrendes Fahrzeug verkehrsbedingt warten musste, bemerkte er dies zu spät und fuhr auf das vor ihm befindliche Fahrzeug auf. Während die beiden Fahrer der unfallbeteiligten Fahrzeuge unverletzt blieben, klagte die Beifahrerin des vorderen Fahrzeuges über Symptome eines Schleudertraumas. Sie wurde ins Klinikum Memmingen zur Untersuchung gebracht. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beträgt ca. 25.000 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Automatenaufbruch
MEMMINGEN. Westertorplatz und Schweizerberg. Im Zeitraum Freitag, 05.02., 18.00 Uhr bis Samstag, 06.02., 10.00 Uhr, wurden am Westertorplatz zwei und am Schweizerberg ein Parkscheinautomat aufgehebelt und das darin befindliche Geld entwendet. Hierbei entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro, der Entwendungsschaden liegt bei über 1.000 Euro. Die Polizei nimmt Hinweise zu den Aufbrüchen der Parkscheinautomaten unter der Tel.-Nr. 08331/1000 entgegen. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen