Samstag, 13. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 13. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 13. Februar 2016
Unfall mit Sachschaden
RUDERATSHOFEN. Ein 67-jähriger Fahrzeugführer befuhr am Freitagnachmittag die Bürgermeister-Andreas-Müller-Straße und kam hierbei nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte mit seiner Fahrzeugfront gegen das Brückengeländer des Flusses Kirnach. Der Pkw des Unfallverursachers wurde hierbei erheblich beschädigt. Der Fahrer selbst blieb unverletzt. Die Schadenshöhe am Pkw und an dem Brückengeländer beläuft sich auf etwa 15.000,- Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Bettelei um Benzingeld
STÖTTEN AM AUERBERG. Am Freitagnachmittag wurde ein 30-Jähriger an der B16 von zwei männlichen Personen angehalten, welche nach Kraftstoff fragten. Sie schilderten, dass sie noch einen weiten Weg vor sich hätten und ihr Tank leer sei. Die beiden Personen wollten jedoch keinen Kraftstoff, sondern Bargeld ausgehändigt haben. Dem Verkehrsteilnehmer kam dies verdächtig vor. Er setzte seine Fahrt fort, ohne Bargeld zu übergeben. Nur kurze Zeit später fiel dem 30-Jährigen das Fahrzeug und die beiden Personen im Bereich der B 472 in Marktoberdorf erneut auf. Sie hatten wiederholt ein Fahrzeug angehalten. Anschließend fuhr das Fahrzeug, ein blauer Ford, mit bulgarischen Kennzeichen in Richtung Marktoberdorf weg. Die beiden Personen waren ca. 25 und 50 Jahre alt. Derzeit wird durch die Polizei geprüft, ob es sich um einen versuchten Betrug handelt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Auf schneeglatter Fahrbahn in den Graben gerutscht
PFRONTEN. Viel zu schnell war ein 37-jähriger Fahrer eines Geländewagens am Mittwochmorgen in Pfronten-Steinach auf der Staatsstraße 2520 unterwegs. Der Urlauber war in Richtung Österreich unterwegs und kam auf Höhe der Achbrücke mit seinem Geländewagen auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern. Beim Abbremsen kam dann der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte eine Böschung hinab. Dort blieb der Pkw dann in einem Graben stecken und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Schaden am Geländewagen beträgt ca. 5000 Euro. Wegen der nichtangepassten Geschwindigkeit wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. (PSt Pfronten)
Anzeige
Auf glatter Fahrbahn in Gegenverkehr gerutscht
PFRONTEN. Ein Sachschaden von 9000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend auf der Staatsstraße 2520 in den Berger Kurven. Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Staatsstraße von Pfronten-Weißbach in Richtung Pfronten-Berg und geriet beim Abbremsen auf der glatten Fahrbahn am Ortseingang von Pfronten-Berg mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen der in Richtung Weißbach unterwegs war. Die beiden Pkw-Fahrer blieben unverletzt. (PSt Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen