Donnerstag, 11. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. Februar 2016
Lkw-Plane führt zu Verkehrsbehinderungen
MEMMINGEN. Gestern gegen Mittag fuhren zwei Sattelzüge hintereinander auf dem rechten Fahrstreifen der A 7 in Richtung Süden als kurz vor dem Autobahnkreuz Memmingen eine heftige Windböe am Auflieger des vorderen Lkw ein Stück der Plane samt Aluspriegel der Containerabdeckung abriss. Zunächst knallte das Teil gegen das Führerhaus des nachfolgenden Lkw bevor es hochgeschleudert wurde und im quer über die drei Fahrspuren führenden Hinweisschild stecken blieb. Die herunterhängende, Plane welche in die beiden Fahrspuren ragte, führte zu einem Stau von einem knappen Kilometer bevor sie mittels einer Hebebühne der Autobahnmeisterei entfernt werden konnte. Am Hinweisschild sowie am nachfolgenden Lkw entstand Sachschaden von ca. 9.000 Euro (APS Memmingen)
Anzeige
Sachbeschädigung
PFAFFENHAUSEN. Am Aschermittwoch wurde gegen 00.30 Uhr bei einem Blumengeschäft in der Mindelheimer Straße in Pfaffenhausen ein großer Pflanztopf mit Buchs umgeworfen und beschädigt. Hier entstand ca. 250 Euro Sachschaden. Im weiteren Verlauf wurde noch bei der daneben liegenden Apotheke eine Werbetafel mutwillig beschädigt, so dass die Scheibe zerbrach und der Rahmen verbogen wurde. Hier entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Vom Täter ist derzeit nichts bekannt. Hinweise werden an die Polizei Mindelheim unter der Telefonnummer 08261-76850 erbeten. (PI Mindelheim)
Anzeige
Einmietbetrug
BAD WÖRISHOFEN. Wie erst gestern bei der Polizei angezeigt wurde, beging ein 59-jähriger Mann aus Baden Württemberg im Dezember 2015 einen Einmietbetrug in einem Bad Wörishofer Hotel. Am 10.12.2015 mietete sich der Mann ohne vorherige Buchung für zunächst fünf Tage ein. Dann verlängerte er seinen Aufenthalt immer wieder, bis am 24.12.2015 festgestellt wurde, dass er ohne zu bezahlen heimlich abgereist war. Wie die ersten Ermittlungen ergeben haben, ist der Täter kein Unbekannter. Unmittelbar vor der Anreise war er in Isny/Allgäu ebenfalls als Einmietbetrüger in Erscheinung getreten und hatte zudem einen Tankbetrug begangen. Sein Aufenthalt ist derzeit nicht unbekannt. Der Schaden, den er in Bad Wörishofen verursacht hat, beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Betrug im Internet
BAD WÖRISHOFEN. Ein 80-jähriger Mann aus Bad Wörishofen erstattete Anzeige, da er von zwei Internetanbietern Mahnungen für Leistungen bekommen hat, obwohl dieser gar kein Internetnutzer ist. Ein bislang unbekannter Täter nutzte offenbar dessen Personalien. Ermittlungen wegen Betruges wurden aufgenommen. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen