Dienstag, 2. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Februar 2016
Geschwindigkeitsmessung auf der B19 - Über 500 Fahrzeugführer zu schnell unterwegs!
RETTENBERG. Am Sonntagnachmittag wurde während einer dreiviertelstündigen Geschwindigkeitskontrolle die Einhaltung der 80 km/h bei Nässe überwacht. Obwohl vom Deutschen Wetterdienst für Südbayern und dem Alpenrand vor zum Teil ergiebigem Dauerregen gewarnt wurde, waren von 2577 Fahrzeugen, die in Richtung Oberstdorf unterwegs waren, über 500 zu schnell unterwegs. Während 200 Fahrzeugführer mit einer Verwarnung davon kommen, werden 330 Fahrzeugführer eine Verkehrsordnungswidrigkeiten-Anzeige erhalten. Diese müssen mit mindestens einem Punkt in Flensburg und einer Geldbuße rechnen. Auf insgesamt 20 Fahrzeugführer kommt ein Regel-Fahrverbot von einem Monat zu. (VPI Kempten)
Anzeige
Unter Drogen am Steuer
IMMENSTADT. Am Montag, gegen 15.00 Uhr, wurde eine 19-Jährige, die die OA 5 in Richtung Rettenberg befuhr, kontrolliert. Da bei der jungen Frau drogentypische Anzeichen festgestellt wurden, wurde ein Drogenvortest durchgeführt, der positiv auf THC verlief. Die Frau musste daraufhin zur Blutentnahme. Bei der anschließenden Durchsuchung ihrer Wohnung konnten noch geringe Mengen Marihuana aufgefunden werden. (PI Immenstadt)
Anzeige
Bei Kontrolle Drogen gefunden
IMMENSTADT. Am Montag, gegen 23.45 Uhr, wurde in der Bahnhofstraße ein 18-Jähriger kontrolliert. Bei dem jungen Mann konnte eine geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung wurden weiter Kleinmengen an Betäubungsmittel aufgefunden. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen