Montag, 8. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 8. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 8. Februar 2016
Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverstoß
BUCHLOE. Am Freitagmorgen wollte ein 47-jähriger Mann aus Unteregg mit seinem Pkw von der Zeppelinstraße nach rechts in die Angerstraße einbiegen. Dabei übersah er den von links vorfahrtsberechtigt kommenden Pkw einer 27-jährigen Frau aus Jengen. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 4.000 Euro, verletzt wurde niemand. (PI Buchloe)
Anzeige
Streit auf Faschingsball
BUCHLOE. In der Nacht von Samstag auf Sonntag gerieten gegen Mitternacht zwei junge Männer auf dem Rote-Meile-Ball aneinander. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung kam es zu gegenseitigen Schlägen. Die Beteiligten erlitten keine größeren Verletzungen. Der genaue Hergang muss noch ermittelt werden. Beide Kontrahenten werden wegen des Verdachts der Körperverletzung angezeigt. (PI Buchloe)

Pkw-Brand auf der A96
BUCHLOE. Ein 57-jähriger Mann fuhr am Sonntagfrüh mit seinem Kastenwagen auf der A 96 Richtung München. Kurz nach der Ausfahrt Buchloe Ost geriet der Wagen während der Fahrt plötzlich in Brand. Der Lenker konnte das Fahrzeug noch auf dem Seitenstreifen abstellen. Anschließend brannte der Kastenwagen völlig aus. Die Feuerwehr Buchloe rückte mit starken Kräften aus und konnte das Feuer schnell löschen. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro. Brandursache war ein technischer Defekt. (PI Buchloe)
Anzeige
Drogen aufgefunden
SCHWANGAU/FÜSSEN. Am Sonntagabend fiel den Polizeibeamten in Schwangau ein 18-jähriger Faschingsbesucher auf, wie dieser gerade im Begriff war sich einen Joint zu drehen. Bei der anschließenden Personenkontrolle wurde im Kostüm des jungen Mannes zudem Ecstasy und Amphetaminpulver aufgefunden. Der junge Mann wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Im Rahmen der später durchgeführten Wohnungsdurchsuchung wurde weiteres Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Den Füssener erwartet nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln. (PI Füssen)

Hilflose Person
MARKTOBERDORF. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde eine 20-jährige in einem Straßengraben liegend, im Bereich der Schwabenstraße, durch die Besatzung eines Rettungswagens aufgefunden. Nach der Erstversorgung wurde die stark alkoholisierte Frau der Polizei übergeben. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert um die zwei Promille. Die junge Frau aus dem nördlichen Ostallgäu wurde in die Obhut ihrer Mutter übergeben. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Körperverletzungen
MARKTOBERDORF. Weitgehend friedlich verlief gestern Nachmittag und Abend das Faschingstreiben im Anschluss an den Faschingsumzug in Marktoberdorf. Die Polizei wurde zu zwei versuchten und zwei vollendeten Körperverletzungen gerufen. In einem Fall urinierte ein 19-Jähriger gegen die Bühne eines Festzelts. Als der junge Mann durch den Sicherheitsdienst aus dem Festzelt verwiesen wurde, versuchte der stark Alkoholisierte mit der Faust auf einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes einzuschlagen. Der Schläger konnte überwältigt und aus dem Festzelt gebracht werden. Zu einem handfesten Streit kam es zwischen zwei Männern auf der Bahnhofstraße. Ein 33-Jähriger verpasste zunächst seinem Kumpel einen Faustschlag gegen die Nase. Der 22-jährige Geschädigte stieß daraufhin den Täter um, worauf dieser kurz bewusstlos auf der Straße liegen blieb. Ein Notarzt war vor Ort. Aufgrund des hohen Aggressionspotenzials des betrunkenen 33-Jährigen war eine Behandlung nicht möglich. Ein Alkotest wurde verweigert. Die Streithähne traten daraufhin gemeinsam den Heimweg an. Eine versuchte Körperverletzung und Beleidigung wurde in der Bahnhofstraße gemeldet. Ein alkoholisierter 36-jähriger Mann hatte sich in den Streit einer Personengruppe eingemischt und versucht, eine 27-jährige Frau zu schlagen. Zudem beleidigte der Mann mehrere Personen. Die Polizei schritt ein und beruhigte die Lage. Zu einem Übergriff eines Mitarbeiters des Sicherheitsdienstes kam es beim Verbringen eines betrunkenen, uneinsichtigen Festzeltbesuchers vor das Festzeltgelände. Nachdem die Situation bereinigt war, versetzte der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes dem jungen Mann einen Faustschlag gegen den Körper. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen