Sonntag, 14. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. Februar 2016
Verkehrsunfall mit angetrunkenem Fahrzeugführer
WORINGEN. Gegen 21.45 h am Samstagabend wurde der APS Memmingen ein Verkehrsunfall auf der A 7 bei Woringen mitgeteilt. Beim Eintreffen der Streife gab der 45-jährige Verursacher aus dem Raum Augsburg gleich seine Schuld zu und nannte als Grund seine deutliche Alkoholisierung. Eine Überprüfung mit dem Alkomat bestätigte diese, er hatte knapp unter zwei Promille Alkohol. Er war auf ein anderes Fahrzeug aufgefahren und hatte ca. 10000 Euro Schaden verursacht. Da er äußerst einsichtig war, war er auch mit der anschließend angeordneten Blutentnahme und Sicherstellung seines Führerscheines einverstanden. (APS Memmingen)
Anzeige
Fahranfänger unter Drogen- und Alkoholeinfluss
MEMMINGEN. Am Samstagmorgen, 13.02.16, 08:30 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizeiinspektion Memmingen in der Eduard-Flach-Straße einen 18-jährigen Pkw-Fahrer. Hierbei wurden bei dem jungen Mann Auffälligkeiten festgestellt, welche auf den Konsum von Alkohol und Betäubungsmitteln schließen ließen. Ein durchgeführter Vortest erhärtete den Verdacht, dass der Fahranfänger Cannabis konsumiert hatte. Zudem wurde am Alkomaten eine Atemalkoholkonzentration von mehr als 0,5 Promille festgestellt. Als die Beamten das Fahrzeug näher in Augenschein nahmen, fanden sie noch circa 3g Marihuana. Den letztes Jahr erworbenen Führerschein wird der junge Mann nun wohl schon wieder abgeben müssen. (PI Memmingen)

In Kneipe randaliert und Polizisten angegriffen
MEMMINGEN. Am Samstagabend, 13.02.16, gegen 23:30 Uhr wurde die Memminger Polizei in die Waldhornstraße gerufen. Ein stark alkoholisierter Mann war dort kurz zuvor aus einer Gaststätte verwiesen worden, weil er herumpöbelte. Anschließend soll er vor dem Lokal randaliert haben. Auch gegenüber der eintreffenden Streifenbesatzung zeigte sich der 51-Jährige aggressiv und verweigerte die Herausgabe von Personaldokumenten zur Identitätsfeststellung. Zur Verhinderung weiterer Sicherheitsstörungen sollte er zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden, was er mit Beleidigungen und Fußtritten gegenüber den Beamten quittierte. Selbst, als ihm in der Haftzelle der Polizeiinspektion Fesseln abgenommen wurden, trat er nochmals gegen einen Polizisten. (PI Memmingen)
Anzeige
Autopanne wird zum Verhängnis
BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagabend teilte eine wachsame Bewohnerin im Industriegebiet Bad Wörishofen drei junge Männer mit, welche ein Auto herumschoben und sich dabei stritten. Bei der anschließenden Kontrolle der Männer wurde deutlicher Alkoholgeruch bei den Beteiligten festgestellt. Der Besitzer des Pkw gab an, vom Einkaufen weggefahren zu sein, als sein Auto plötzlich eine Panne hatte. Da er deutlich die Promillegrenze überstieg, wurde seine Fahrerlaubnis sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (PI Bad Wörishofen)

Körperverletzung
TUSSENHAUSEN. In den frühen Morgenstunden des 14.02.2016 kam es nach einem Streit zwischen zwei Männer aus Tussenhausen zu einer Körperverletzung. Ein 33-Jähriger schlug seinem zwei Jahre jüngeren Arbeitskollegen mit der Faust auf die Nase. Er kam mit Verdacht auf Nasenbeinbruch in ein nahegelgenes Krankenhaus. Den Schläger erwartet eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Körperverletzung
BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagnachmittag den 13.02.2016 kam es zu einem Streit zwischen einem 22-Jährigen und seiner 32-jährigen Ex-Freundin, da die Ex-Freundin in der noch gemeinsamen Wohnung den neuen Lebenspartner empfing. Während dieser Streitigkeit mischte sich der 35-jährige Bruder von der Frau ein und nahm den Ex-Freund in den „Schwitzkasten“, so dass er für kurze Zeit keine Luft mehr bekam. Ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen