Montag, 15. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 15. Februar 2016
Schleierfahnder stoppen auffällige Georgier
MEMMINGEN. Auf der A7 bei Memmingen kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten am 11.02.2016 einen Pkw, in dem ein 27- und ein 30-jähriger Georgier saßen. Im Auto fanden die Beamten über 100 Zigarettenpackungen. Die Georgier waren bereits mehrfach strafrechtlich aufgefallen. Der 30-Jährige hatte unter falschen Angaben ein niederländisches Visum erschlichen. Vorgegeben hatte er, das Visum als Tourist zu brauchen. In Deutschland angekommen, beantragte er gleich Asyl. Der 27-Jährige war von Belgien zur Einreiseverweigerung ausgeschrieben worden, besaß jedoch eine Duldung einer deutschen Behörde. Weil er seinen georgischen Führerschein nicht hatte umschreiben lassen, zeigen die Beamten den 30-Jährigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis an. In seiner Wohnung im Landkreis Biberach an der Riß stellten Beamte vermutliches Diebesgut sicher, das zuvor in Drogeriemärkten gestohlen worden sein könnte. Gegen die Georgier ermitteln die Beamten nun unter anderem wegen Ladendiebstahls, unerlaubter Einreise und Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (PStF Pfronten)
Anzeige
Verkehrsstarkes Wochenende führte zu mehreren Unfällen
MEMMINGEN. Am vergangenen Wochenende herrschte auf den Autobahnabschnitten rund um Memmingen starker Reiseverkehr was am Autobahnkreuz mehrfach zu zähfließenden bis stehendem Verkehr führte. Leider kam es in Folge Unaufmerksamkeit in Verbindung mit zu geringem Sicherheitsabstand auch zu mehreren Auffahrunfällen bei welchen glücklicherweise niemand ernsthaft verletzt wurde. So waren bei den von Freitag bis Sonntag durch die Autobahnpolizei Memmingen aufgenommen sieben Verkehrsunfällen insgesamt 16 Fahrzeuge beteiligt. Es entstand Sachschaden von knapp 60.000 Euro. (APS Memmingen)
Anzeige
Containerbrand
BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagvormittag, 14.02.2016, brannte im Gewerbegebiet in einem Container der Inhalt, welcher aus verschiedenen Müllgegenstände bestand. Die Feuerwehr Bad Wörishofen musste den Brand löschen. Die Ursache der Brandentstehung ist momentan unbekannt. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte sich das Feuer nicht ausbreiten und es entstand kein Sachschaden. Zeugen, welche Hinweise auf die Brandursache geben können, werden gebeten sich unter Tel. 08247-96800 mit der Polizeiinspektion Bad Wörishofen in Verbindung zu setzen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
BENNINGEN. Am Freitag, 12.02.2016, befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer, begleitet von zwei Mitfahrern, in den frühen Abendstunden die Hauptstraße ortsauswärts, als die Insassen einen deutlichen Knall vernahmen. Daraufhin verlor der junge Mann die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Hierbei wurden alle drei Insassen leicht verletzt, der Pkw erlitt Totalschaden (ca. 10.000 Euro). Unfallursache war eine vermutlich während der Fahrt gebrochene Felge vorne rechts. (PI Memmingen) Haupmeldung...
Anzeige
Urkundenfälschung
MEMMINGERBERG. Am Flughafen. In den frühen Morgenstunden des Sonntag, 14.02.2016, wies sich ein 25-Jähriger, welcher nach London fliegen wollte, mit einer italienischen Identitätskarte aus. Unstimmigkeiten auf der Identitätskarte ergaben den Verdacht, dass die „Carta D’Identita“ durch die Auswechslung des Lichtbildes gefälscht war. Letztendlich gab der junge Mann zu, Albaner zu sein und den Ausweise zusammen mit einer Bankkarte für ca. 1.000 Euro in Bologna/Italien gekauft zu haben. Anhand seiner richtigen Personalien konnte geklärt werden, dass es sich bei ihm um einen Asylbewerber handelt, welcher bereits unter seinen richtigen Personalien erkennungsdienstlich behandelt war. Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete die Vorführung des Mannes vor den Ermittlungsrichter an. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen