Dienstag, 2. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 2. Februar 2016
Hund reißt Reh
MARKTOBERDORF. Eine Zeugin beobachtete gestern Vormittag, wie auf einer Wiese, westlich des Gewend, ein Hund ein Reh riss und tötete. Durch die verständigte Polizeistreife konnte die Hundehalterin ermittelt werden. Diese bedauerte den Vorfall und setzte sich unverzüglich mit dem zuständigen Jagdpächter in Verbindung. Anzeige wegen Verdachts der Jagdwilderei wird erstattet. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Auffahrunfall
BIESSENHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro entstand gestern Nachmittag bei einem Auffahrunfall auf der Kaufbeurener Straße. Ein Pkw-Fahrer wollte von der Kaufbeurener Straße nach links in die Kirchenstraße abbiegen. Eine nachfolgende 18-jährige Pkw-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr dem Fahrzeug auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der unfallverursachende Pkw musste abgeschleppt werden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Aggressiver Besucher
PFRONTEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein 76-jähriger wohnsitzloser Mann in Gewahrsam genommen und zur Ausnüchterung in die Haftzelle zur Polizei Füssen verbracht. Der betrunkene Mann befand sich auf der Durchreise und wurde aus Gutmütigkeit von einer Familie in Pfronten für eine Nacht aufgenommen. In der Nacht verhielt sich der Mann dann plötzlich gegenüber der Familie sehr aggressiv und es kam zu Handgreiflichkeiten in der Wohnung. Auch die herbeigerufenen Polizeibeamten konnten den Mann nicht mehr beruhigen. Letztendlich wurde der Obdachlose in Gewahrsam genommen und für eine Nacht in der Haftzelle untergebracht. (PSt Pfronten)
Anzeige
Schlägerei am Bahnhofsvorplatz
BUCHLOE. Am Montag gegen 18.45 Uhr wurde die Polizei zu einer Schlägerei auf dem Bahnhofsvorplatz gerufen. Beteiligt waren dabei zwei 15 und 17 Jahre alte Jugendliche und ein 30-Jähriger. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der stark alkoholisierte 30-Jährige zunächst die Jugendlichen anging und dann von diesen geschlagen wurde. Der genaue Tathergang muss erst noch durch die Vernehmung von Zeugen geklärt werden. Wer dazu Angaben machen kann, sollte sich bei der Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0, melden. Im Anschluss an die Auseinandersetzung begab sich der 15-Jährige selbst in ärztliche Behandlung, der alkoholisierte Mann wurde leicht verletzt mit dem Rettungsdienst in das Buchloer Krankenhaus gebracht. Alle drei Beteiligten sind bei der Polizei bereits wegen anderer Straftaten hinlänglich bekannt. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen