Mittwoch, 3. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Februar 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 3. Februar 2016
Diebstahl
FELLHEIM. Am vergangenen Wochenende wurde in der Kirchdorfer Straße aus einem leerstehenden Mehrfamilienhaus Werkzeug und ein Radiokassettengerät entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf circa 250 Euro. Der oder die Täter gelangten über ein offenstehendes Kellerfenster bzw. die unversperrte Haustüre in das leerstehende Gebäude. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331 100-0. (PI Memmingen)
Anzeige
Versuchter Einbruchdiebstahl
MEMMINGEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchte ein unbekannter Täter in der Alpenstraße in eine Firma einzubrechen. Der Täter brach das Spiralschloss am Tor des Firmengeländes auf und versuchte, die Türe zum Firmengelände aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Memmingen unter der Telefonnummer 08331 100-0. (PI Memmingen)
Anzeige
Schulwegunfall mit leicht verletztem Kind
BAD WÖRISHOFEN. Am Dienstag, 02.02.2016, ereignete sich gegen Mittag ein Verkehrsunfall in der St.-Anna-Str., bei dem eine 7-jährige Schülerin aus Bad Wörishofen leicht verletzt wurde. Das Kind war mit ihrem Roller auf einen Fußgängerüberweg eingebogen und wurde dort vom Pkw einer 50-Jährigen mit dem Außenspiegel erfasst. Das Mädchen wurde vorsorglich in das Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand nur minimaler Sachschaden. Augenzeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen, Tel. 08247/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Versuchter Einbruch
BAD WÖRISHOFEN. In der Nacht vom vergangenen Sonntag auf Montag, wurde versucht, die Fensterscheibe eines Geschäftes an der Bgm.-Stöckle-Straße einzuschlagen. Der Täter wurde durch aufmerksame Nachbarn gestört, die sofort die Polizei alarmierten. Obwohl die Polizei bereits wenige Minuten nach Alarmierung vor Ort war, verlief die Fahndung nach dem geflüchteten Täter zunächst erfolglos. Erst etwa zwei Stunden später konnte ein Mann in unmittelbarer Tatortnähe festgestellt werden, der beim Anblick der Polizeistreife flüchtete, aber von einem Beamten eingeholt und überwältigt werden konnte. Wie sich herausstellte, lag gegen den 25-Jährigen ein offener Haftbefehl vor. Er wurde deshalb noch am Montag in eine Justizvollzugsanstalt überstellt. Ob der Festgenommene auch für den versuchten Einbruch verantwortlich war, ist nach derzeitigem Ermittlungsstand noch unklar. Weitere Zeugen, welche verdächtige Wahrnehmungen zu dem Einbruch gemacht haben und Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Wörishofen, Tel. 08247/96800, zu melden. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen