Sonntag, 13. März 2016

Immenstadt / B19: Fahranfänger schwer verunglückt und in Lebensgefahr - Zeugen gesucht

Immenstadt / B19: Fahranfänger schwer verunglückt und in Lebensgefahr - Zeugen gesucht
Am Sonntag dem 13.03.2016 gegen 07:35 Uhr teilt ein Verkehrsteilnehmer der Polizeieinsatzzentrale einen abgestellten Pkw, welcher offensichtlich einen Wildschutzzaun durchbrochen hatte hinter einem Lärmschutzwall an der B19 mit. Da die Unfallörtlichkeit von der Durchgangsfahrbahn nur schwer einsehbar war, konnte der Mitteiler nicht mehr am verunfallten Pkw anhalten. 
Anzeige
Die erst eintreffende Polizeistreife konnte dann im dem verunfallten Pkw eine lebensgefährlich verletzte Person feststellen. Der 18 Jahre alte türkische Staatsbürger wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Kempten geflogen. Ersten Ermittlungen zufolge kam der Fahrer mit seinem silbernen VW Golf von Kempten kommend, nahe einer Behelfsausfahrt von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich der Pkw mehrmals. Da der Unfallhergang sowie die Unfallzeit derzeit unklar sind, ordnete die Staatsanwaltschaft Kempten die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. 
Anzeige
Verkehrsteilnehmer, welche den "abgestellten Pkw" gesehen haben bzw. Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich die der VPI Kempten Tel. 0831-9909-2050 zu melden. Zur Unfallaufnahme wird die B19 noch längere Zeit in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt sein. (PP SWS - Einsatzzentrale)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen