Mittwoch, 30. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 30. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Neu-Ulm vom 30. März 2016
Mehrere Pkw beschädigt
NEU-ULM. Im Lauf der vergangenen Tage wurden in der Neu-Ulmer Innenstadt mehrere Pkw beschädigt. In der Paulstraße wurden hierbei an fünf Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten. Sollte es weitere Geschädigte geben, so werden diese gebeten bei der Polizeiinspektion Neu-Ulm Anzeige zu erstatten. Gleichzeitig werden Zeugenhinweise erbeten. Wem fielen Personen auf die sich in der Paulstraße in verdächtiger Weise an Fahrzeugen zu schaffen machten? Meldungen bitte unter der Telefonnummer 0731-8013-0. (PI Neu-Ulm)
Anzeige
Polizei bricht Türe auf
NEU-ULM. Mehrere Anrufer teilten der Polizeiinspektion Neu-Ulm gestern Vormittag einen heftigen Streit unter Bewohnern einer Wohnung in der Brückenstraße mit. Als die Beamten vor Ort eintrafen wurde ihnen die Türe weder auf Klingeln noch auf Klopfen geöffnet. Nachdem auszuschließen war, dass die Bewohner die Wohnung in der Zwischenzeit verlassen hatten mussten die Beamten annehmen, dass der heftige Streit womöglich auch körperlich eskalierte und sich die Personen in hilfloser Lage befinden. Daraufhin traten die Polizisten nach mehrmaliger Androhung die Wohnungstüre ein. Im Inneren konnte das, zuvor streitenden Pärchen wieder versöhnt angetroffen werden. Beide waren wohlauf. Warum sie die Türe nicht geöffnet haben bleibt unklar. (PI Neu-Ulm)

Schwerer Verkehrsunfall
NEU-ULM. Gestern Nachmittag gegen 16:25 Uhr fuhr ein 57-jähriger Pkw-Fahrer auf der Staatsstraße 2029 bei Holzschwang in nördliche Fahrtrichtung. Aus bislang unbekannter Ursache geriet er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte hierbei mit einem entgegenkommenden Gespann aus Traktor und Anhänger. Durch den Zusammenstoß wurde am Traktor das linke vordere Rad abgerissen und der Traktor fuhr in den angrenzenden Straßengraben. Hierbei kippte das Fahrzeug und der 37-jährige Fahrer wurde durch die Glasscheibe des Führerhauses nach draußen geschleudert. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Traktor und Anhänger mussten mittels eines Krans geborgen werden. Nachdem aus dem Traktor eine größere Menge an Betriebsstoffen ausgelaufen war wurde das zur Fahrbahn angrenzende Erdreich ausgehoben um eine Verunreinigung zu vermeiden. Die Staatsstraße 2029 war während der Unfallaufnahme und der anschließend durchgeführten Reinigungsarbeiten teilweise komplett für den Verkehr gesperrt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 70.000 Euro (PI Neu-Ulm)
Anzeige
Verkehrsunfall
ALTENSTADT. Gestern Nachmittag parkte eine Frau ihren Pkw auf einem Kundenparkplatz und ging zum Einkaufen. Bei der Rückkehr musste sie feststellen, dass sich ihr Pkw selbständig gemacht hatte und rückwärts gegen ein anderes geparktes Auto gestoßen war. Wie sich herausstellte, hatte die Frau vergessen, die Handbremse anzuziehen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. (PI Illertissen)

Verkehrsrowdy
ILLERTISSEN. Gestern Abend gegen 22.20 Uhr stellte eine Polizeistreife auf der Staatsstraße 2031 einen Pkw Lancia fest, der trotz durchgezogener Linie und Gegenverkehr ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen wollte. Nur mit viel Glück konnte der 33-jährige Fahrer den Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug verhindern. Verkehrsteilnehmer, die durch die rücksichtslose Fahrweise des Mannes gefährdet wurden, können sich bei der Polizei in Illertissen melden. (PI Illertissen)
Anzeige
Körperverletzung
ILLERTISSEN. In der vergangenen Nacht kam es bei einem jungen Paar zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der Mann seiner Partnerin mit der flachen Hand ins Gesicht schlug. Er erkannte aber sofort, dass dies ein Fehler war und stellte sich bei der Polizei. (PI Illertissen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen