Sonntag, 13. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 13. März 2016
Aggressiver Mann mehrmals aufgefallen
KEMPTEN. Am 04.03.16 gegen 11:30 Uhr wurde ein 65-jähriger Mann von einem bislang unbekannten Mann im Feneberg im Brodkorbweg belästigt. Die beiden Männer befanden sich am Tresen für die Annahme von Lottoscheinen. Der unbekannte Mann wurde dabei aggressiv, da ihm der andere Mann zu lange brauchte um die Lottoscheine zu bezahlen. Aus diesem Grund versuchte der Unbekannte den 65-jährigen zur Seite zu schieben und wurde auch verbal aggressiv. Vor dem Feneberg trafen die beiden Männer wenige Minuten später nochmals aufeinander. Dabei beschimpfte der Unbekannte den 65-jährigen abermals und drohte ihm auch Gewalt an. Der Unbekannte ging danach in Richtung Lindenbergschule davon. Der gleiche Unbekannte viel bereits einige Wochen zuvor durch aggressives Verhalten im Penny-Markt am Schumacherring auf. Der Unbekannte ist ca. 50 Jahre alt, etwa 185 cm groß und hat kurze schwarze Haare. Wer Hinweise zu diesem Mann geben kann oder Zeuge der Vorfälle war, meldet sich bitte unter der 0831/99092140 bei der Polizeiinspektion Kempten (PI Kempten)
Anzeige
Bei Verkehrsunfall verletzt
IMMENSTADT. Leicht verletzt wurde eine junge Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Samstagvormittag in Immenstadt. Die 19-Jährige bemerkte zu spät, dass ein vor ihr fahrender Pkw anhalten musste und prallte nahezu ungebremst in das Heck des Autos. Dessen 30-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 11.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Zeugen gesucht
KEMPTEN. Am Samstag Abend gegen 21:00 Uhr wurde die Polizei Kempten über einen silbernen Seat Arosa informiert, der die Stephanstraße in Richtung Berliner Platz auf dem falschen Fahrstreifen fuhr. Hierbei mussten zwei Pkw auf die Gegenfahrbahn ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Bei diesem Ausweichmanöver musste dann auch noch ein entgegen kommender Pkw ausweichen. Der Fahrer dieses Pkw oder auch weitere Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Kempten unter 0831/9909-2140 zu melden. Es kam glücklicherweise zu keinem Zusammenstoß der Fahrzeuge. (PI Kempten)
Anzeige
Gut besuchte Arrestzellen
KEMPTEN. Von Samstag auf Sonntag musste die Polizei Kempten mehrere Personen in Gewahrsam nehmen. Bei Allen war erheblicher Alkoholkonsum mitursächlich, dass sie die Nacht in einer Haftzelle verbringen mussten. Im ersten Fall torkelte ein volltrunkener 24-jähriger Kemptener gegen 22:45 Uhr auf der Salzstraße umher. Da er sich aufgrund seiner erheblichen Alkoholisierung kaum auf den Beinen halten konnte und sich in diesem Zustand nicht sich selbst überlassen werden konnte, musste er seinen Rausch in der Zelle ausschlafen. Kurz danach wurde die Polizei über einen renitenten Gast einer Bar in der Innenstadt informiert. Der 26-jährige Kemptener verließ vor Eintreffen der Beamten die Örtlichkeit, konnte jedoch in der Nähe aufgegriffen werden. Da der Betrunkene auch weiterhin sehr aggressiv war, wurde er ebenfalls in Gewahrsam genommen. Zudem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Bedrohung und Beleidigung. Ein 23-jähriger Oberallgäuer, ebenfalls erheblich alkoholisiert, geriet am frühen Sonntagmorgen vor einer Diskothek mit den Türstehern in Streit. Da er sich ziemlich provokant und aggressiv gebärdete und den Eingangsbereich nicht verlassen wollte, riefen die Angestellten der Gaststätte die Polizei. Auch nach Ansprache durch die Beamten änderte er sein Verhalten nicht und wurde deshalb in Gewahrsam genommen, da mit weiteren Provokationen zu rechnen war. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen