Donnerstag, 17. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. März 2016
Frontalzusammenstoß
KEMPTEN. Am 16.03.2016 kam es gegen 15.45 Uhr in Kempten auf der Oberstdorfer Straße auf Höhe der Einmündung zur Oberen Eicher Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein 34-jähriger Autofahrer fuhr von Waltenhofen Richtung Kempten, kam aus Unachtsamkeit von seinem Fahrstreifen ab und prallte frontal in den Pkw einer 25-Jährigen, die wartete um links abzubiegen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer leicht verletzt und wurden mit dem Rettungsdienst in Klinikum Kempten verbracht. Zur Unfallaufnahme musste die Oberstdorfer Straße für ca. eine Stunde gesperrt werden. An beiden Pkws entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 23.000 Euro. (VPI Kempten)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Während einer Lasermessung in Oberstaufen-Weißach wurde am 16.03.2016 gegen 10.40 Uhr ein 36-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert, welcher bei Tempo 40 km/h zu schnell unterwegs war. Bei der Kontrolle des Fahrers wurden dann auch noch drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogenschnelltest reagierte positiv auf THC. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. (PSt Oberstaufen)

Bedrohung
SONTHOFEN. In den frühen Morgenstunden kam es in einem Hochhaus in der Oberen Mühle zu einem Vorfall, der die Polizei auf den Plan rief. Eine 49-jährige Wohnungsinhaberin hatte ihre 46-jährige Nachbarin zu Gast. Beide sprachen im Verlauf der Nacht heftig dem Alkohol zu. Aus nicht bekannten Gründen ging die jüngere Frau plötzlich auf ihre Gastgeberin los und drückte sie mit dem Gesicht in ein Kissen. Als die Angreiferin von ihr abließ, flüchtete die Wohnungsinhaberin aus ihrer Bleibe. Als sie nach einiger Zeit wieder zurückkam, stellte sie das Fehlen ihres Handys und der Hauskatze fest. Sowohl Handy als auch Katze konnten von der Polizei in der Wohnung der Täterin aufgefunden werden. Die Kontrahentinnen waren bei der Anzeigenaufnahme stark alkoholisiert. Beide verweigerten einen Alkoholtest, hier waren sich die Damen wieder einig. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
RETTENBERG. Am Mittwoch, gegen 08.25 Uhr, bog ein 33-Jähriger mit seinem Pkw vom Lärchenweg nach links in die Kranzegger Straße ab und stieß dabei mit einer vorfahrtsberechtigten 43-Jährigen zusammen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro. (PI Immenstadt)

Brüder tragen Konflikt mit Fäusten aus
KEMPTEN. Am Mittwochabend, kurz vor Mitternacht, wurde die Polizei über den Notruf alarmiert, nachdem es zu einer massiven körperlichen Auseinandersetzung in der Lotterbergstraße in Kempten gekommen war. Auslöser für den handfesten Streit war die Beziehung zwischen einem 19-jährigen Syrer und einer 40-jährigen Deutschen. Die zwei 18- und 25-jährigen Brüder des jungen Mannes waren offensichtlich mit dieser Beziehung nicht einverstanden. Zur „Klärung“ der Sache trafen sich schließlich alle Beteiligten vor der Wohnung, wobei es zu mehreren Körperverletzungsdelikten kam. Insgesamt drei Personen wurden hierbei leicht verletzt. Um den Missmut über die Beziehung der beiden zu unterstreichen warfen die beiden Tatverdächtigen ein Fahrrad auf den Pkw der 40-jährigen Frau. Die Höhe des Sachschadens am Auto ist noch nicht bekannt. Die beiden Tatverdächtigen wurden in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen