Dienstag, 22. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 22. März 2016
Trickbetrüger
SONTHOFEN. Ein bislang unbekannter Trickbetrüger hat am Montagabend gegen 17.45 Uhr in der Sonthofener Innenstadt „zugeschlagen“. Er verwickelte die Verkäuferin in ein Gespräch, indem er vorgab mehrere Kleinutensilien kaufen zu wollen. Bezahlen wollte er dies mit einem größeren Geldschein, wobei er einiges an Wechselgeld zurückbekommen sollte. Während er die Verkäuferin immer mehr in ein Gespräch verwickelte, nahm er in einem unbemerkten Augenblick sowohl seinen eigenen Geldschein auch das bereitgelegte Wechselgeld an sich und verließ schnell das Geschäft. Der Ladeninhaberin entstand ein Schaden von fast 200 Euro. Eine sofort durchgeführte Fahndung verlief bislang ergebnislos. Der Mann war ca. 40 Jahre alt und offenbar osteuropäischer Herkunft. Er war dunkel bekleidet mit dunkler Mütze. Hinweise oder etwaige Beobachtungen bittet die Sonthofener Polizei mitzuteilen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Mitarbeiter in Telefonladen angegriffen
KEMPTEN. Am Montagabend, gegen 18:30 Uhr, betrat ein polizeibekannter Mann ein Telefongeschäft in der Klostersteige in Kempten und ging dort scheinbar grundlos auf einen Mitarbeiter los. Er drückte ihn gegen eine Wand, beleidigte ihn und drohte ihm Schläge an. Der 31-jährige Tatverdächtige wurde von einem Mitarbeiter des Geschäftes verwiesen, was den Tatverdächtigen aber nicht davon abhielt, nochmals den Versuch zu unternehmen gewaltsam ins Geschäft zu gelangen. Es blieb beim Versuch. Der Geschädigte wurde durch den Angriff leicht verletzt. Der Tatverdächtige wurde in ärztliche Behandlung gegeben, die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen. (PI Kempten)

Treppen hinunter geschupst
WALTENHOFEN. Am Montag, gegen 12.30 Uhr, kam es in der Industriestraße in Waltenhofen zu einer Streitigkeit zwischen zwei Anwohnern über das widerrechtliche Abstellen eines Fahrzeugs. Nach einem kurzen Wortgefecht bedrohte der 26-jährige Tatverdächtige seinen 69-jährigen Nachbarn und schubste ihn anschließend eine Treppe hinunter. Der Geschädigte verletzte sich hierbei am Kopf und musste zur Versorgung ins Klinikum Kempten verbracht werden. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen. (PI Kempten)
Anzeige
Urkundenfälschung
KEMPTEN. Am 17.03.2016 überprüfte eine Streife der Schleierfahndung Pfronten Dokumente bei der Zulassungsstelle in Kempten. Dabei spürte sie einen gefälschten afghanischen Führerschein auf. Den stellte sie sicher und schickte ihn zur kriminaltechnischen Untersuchung. Gegen den Besitzer wird wegen Urkundenfälschungs ermittelt. (PStF Pfronten)

Mit Gegenverkehr zusammengestoßen
IMMENSTADT. Am Montag, gegen 15.05 Uhr, befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Pkw die Staufener Straße in Richtung Bahnhof. Hier geriet er aus noch unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden 75-Jährigen zusammen. Dessen Pkw wurde durch den Anprall noch nach rechts von der Fahrbahn gegen die Holzwand zur Bahnlinie hin geschleudert. Der 75-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 24.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
15-jähriger Radfahrer von Pkw erfasst
IMMENSTADT. Am Montag, gegen 15.00 Uhr, wollte ein 15-Jähriger mit seinem Fahrrad vom Geh- und Radweg aus auf die Liststraße einfahren. Als er zwischen einem Pkw und einem Wohnmobil auf die Fahrbahn fährt, übersieht er eine 71-Jährige, die mit ihrem Pkw die Liststraße langsam in Richtung Stuibenstraße befuhr. Der Jugendliche wird von dem Pkw erfasst und prallt gegen die Windschutzscheibe, dabei jedoch nur leicht verletzt. Er wird mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.100 Euro. (PI Immenstadt)

Kripo Kempten vermutet vorsätzliche Brandstiftung an Pkw
OBERSTAUFEN. Wie bereits berichtet, geriet gestern gegen 04.50 Uhr ein Kleintransporter in der Max-Ostheimer-Straße aus ungeklärter Ursache in Brand. Mittlerweile erhärten sich die Hinweise, dass das Fahrzeug vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Die Kriminalpolizei Kempten hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0831/9909-0. (KPI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen