Mittwoch, 23. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. März 2016
Im Vorbeigehen Streit angezettelt
KEMPTEN. Dienstagabend, gegen 21 Uhr, kam es zu einem zufälligen Aufeinandertreffen zwischen einem 19-jährigen Oberallgäuer und einem 15-jährigen Kemptner in der Bahnhofstraße in Kempten, Höhe Forum, welches in einer handfesten Auseinandersetzung endete. Der 19-jährige Tatverdächtige beleidigte hierbei den 15-Jährigen aus heiterem Himmel. Das ließ sich der Beleidigte nicht gefallen und schlug dem 19-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Eine zufällig vorbeifahrende Besatzung des Rettungsdienstes griff ein und konnte die Streithähne trennen. Der 19-Jährige wurde leicht verletzt. Beide Parteien sehen nun einem Strafverfahren entgegen. (PI Kempten)
Anzeige
Verdächtiger Anrufer
RETTENBERG/ MISSEN-WILHAMS. Am Dienstag erhielten ein Mann aus Rettenberg und eine Frau aus Missen-Wilhams einen Anruf eines angeblichen Herrn Wagner, der vorgab, von der Polizei Immenstadt zu sein. Dieser Mann wollte bei dem Gespräch wissen, ob die angerufene Person allein zu Hause wäre und ob sich Bargeld im Haus befinde. Anschließend beendete er die Gespräche von sich aus. Es wird darauf hingewiesen, keine derartigen Fragen zu beantworten und am Telefon auch keine persönlichen Daten herauszugeben. Im Zweifel auf jeden Fall die angegebene Polizeidienststelle zurückrufen und sich nach der Korrektheit des Anrufes zu erkundigen. Behörden werden sich nicht telefonisch über finanzielle Verhältnisse von Personen erkundigen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Betrunkener fällt aus Fenster
OBERSTDORF. Ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Esslingen fiel gestern in der aus einem Fenster und rund drei Meter nach unten. Zuvor feierte er mit anderen jungen Leuten in der Wohnung in der Luitpoldstraße. Warum der Mann sich an das geöffnete Fenster saß und herausfiel, ist noch unklar. Wahrscheinlich spielte sein Alkoholgehalt von über 2,6 Promille eine Rolle. Glücklicherweise verletzte sich der Mann nur leicht, und musste aber dennoch vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen derzeit nicht vor. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Verkehrsunfall auf B19
WALTENHOFEN. Gegen 16.25 Uhr kam es gestern auf der B19 in Fahrtrichtung Kempten zu einem Verkehrsunfall. Ein 37-jähriger Kemptenerin wechselte mit ihrem Pkw auf Höhe Kuhnen vom rechten auf den linken Fahrstreifen und übersah dabei einen dort befindlichen anderen Autofahrer. Als dessen Fahrer durch Hupfen auf sich aufmerksam machte, lenkte die Frau wieder nach rechts und geriet dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dieser schleuderte in den rechten Grünstreifen. Glücklicherweise blieb sie unverletzt. Der Schaden an ihrem Auto wird auf rund 500 Euro geschätzt. Er musste abgeschleppt werden. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen