Freitag, 25. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 25. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 25. März 2016
Wechselfallenbetrug
SONTHOFEN. Am Donnerstag, 24.03.2016, betrat ein dunkel gekleideter Mann ein Friseurgeschäft in Sonthofen. Er verlangte nach einem Haarspray. Zur Bezahlung überreichte er der Verkäuferin einen 200 Euro Schein und erhielt das entsprechende Wechselgeld zurück. Als er das Wechselgeld in der Hand hielt, entschied er sich für ein anderes Produkt, gab der Verkäuferin das Wechselgeld zurück und nahm seinen 200 Euro Schein wieder an sich. Unter dem Vorwand, einen Korb für den weiteren Einkauf zu holen, verließ der Mann das Geschäft. Die Verkäuferin stellte nun fest, dass vom Wechselgeld der 100 Euro Schein fehlte. Der Mann ist dunkel gekleidet, ca. 50 Jahre alt ca. 160 – 170 cm groß und von rundlicher Figur. Er spricht gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Nachdem der Mann nun wiederholt auftrat, bittet die Polizei um Mithilfe bei der Fahndung. Sollte der Mann in einem Geschäft auftauchen und ein Produkt mit einem 200 Euro-Schein bezahlen wollen, wird um erhöhte Aufmerksamkeit und sofortige Verständigung der Polizei gebeten. (PI Sonthofen)
Anzeige
Körperverletzung mit Folgen
IMMENSTADT. Passanten teilten der Polizei am Donnerstagabend eine wechselseitige Körperverletzung zwischen zwei Frauen auf dem Marienplatz in Immenstadt mit. Eine Streifenbesatzung stelle die Frauen anschließend in der Bahnhofstraße fest, die augenscheinliche Verletzungen im Halsbereich aufwiesen. Während die 34-jährige Frau sich einer Kontrolle unterziehen ließ, wollte die 28-jährige die Flucht ergreifen. Sie wurde festgehalten, dabei beleidigte sie die eingesetzten Beamten mit Schimpfwörtern. Die 28-Jährige stand sichtlich unter Betäubungsmitteleinfluss und warf einige Tabletten in einen vergitterten Kellerschacht. Bei der anschließenden Festnahme versuchte die Frau gegen die Beamten zu treten und leistete erheblichen Widerstand. Sie musste gefesselt werden. Um an die Tabletten im Kellerschacht zu gelangen, wurde am darüber liegenden Fenster geklopft. Ein 57-jähriger Mann öffnete das Fenster, und es drang deutlicher Marihuana-Geruch nach außen. Durch die Staatsanwaltschaft Kempten wurde bei diesem Mann eine Wohnungsdurchsuchung angeordnet, die die Beamten noch in der Nacht durchführten. Dabei wurden verschiedene Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Ein Verantwortlicher öffnete schließlich den Beamten das Kellerfenster und es konnten im Kellerschacht mehrere Tabletten sichergestellt werden, die ebenfalls unter das Betäubungsmittelgesetz fallen. Gegen die beiden Frauen und den 57-jährigen Mann wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet. (PI Immenstadt)
Anzeige
Kühltruhe illegal entsorgt
SONTHOFEN. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Sonthofen im Falle einer illegalen Müllentsorgung. Im Bereich des Löwenbaches bei Sonthofen/Imberg stellten Spaziergänger mehrere illegal entsorgte Gegenstände, darunter eine ausgediente Kühltruhe und einen Couchsessel fest. Wann die Gegenstände zum Ablageort, welcher lediglich zu Fuß erreicht werden kann, gebracht wurden, ist bislang nicht bekannt. Hinweise an die Polizei Sonthofen unter Tel. 08321/66350. (PI Sonthofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen