Freitag, 18. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 18. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 18. März 2016
Hund springt in Pkw
PFRONTEN. Ein herrenloser Hund ist am Freitagmorgen auf der Kreisstraße OAL 2 auf Höhe der Goldhofer Kiesgrube in einen Pkw gelaufen, der von Zell in Richtung Pfronten unterwegs war. Nach dem Unfall ist der Hund über die Wiese in Richtung Pfronten-Kreuzegg davon gelaufen. Am Pkw ist ein Sachschaden in Höhe von 400 Euro entstanden. Ein Hundehalter konnte bislang nicht ermittelt werden. Bei dem Hund handelte es sich um einen hellen Golden Redriever, evtl. Mischling, mit einem roten Halsband. Hinweise bitte an die Polizei Pfronten, Tel. 08363/9000. (PSt Pfronten)
Anzeige
Fahrt mit Lkw trotz jahrelangem Fahrverbot
MARKTOBERDORF. Bei einer Schwerverkehrskontrolle am Donnerstag, 17.03.2016 gegen 17.00 Uhr wurde ein 35-jähriger slowenischer Lkw-Fahrer mit seinem 40-Tonner kontrolliert, weil er zu schnell auf der B12 unterwegs war. Hierbei wurde dann festgestellt, dass gegen den Fahrer ein gültiges Fahrverbot vorlag und er von seiner Fahrerlaubnis in Deutschland keinen Gebrauch machen darf. Das Fahrverbot war bereits seit 2004 gültig, was den Beschuldigten scheinbar nicht interessierte. Über den Fahrtenschreiber konnten zahlreiche Fahrten in Deutschland nachgewiesen werden. Der Fahrer wurde vor Ort vernommen und angezeigt. (VPI Kempten)
Anzeige
Bei Lasermessung alkoholisierten Pkw-Fahrer angetroffen
NESSELWANG. Bei einer Geschwindigkeitsmessung am Donnerstagnachmittag in Lachen an der Kreisstraße OAL 23 wurde ein 30-jähriger Pkw-Fahrer angehalten, der nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und dem Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro und ein Monat Fahrverbot. (PSt Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen