Montag, 14. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 14. März 2016
Fahren ohne Fahrerlaubnis
KAUFBEUREN. Am Sonntagvormittag wurde ein 25-jähriger Mann einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem er keinerlei Ausweisdokumente und Fahrzeugpapiere mit sich führte, gab er auf Nachfrage sofort zu, dass er keinen Führerschein mehr besitzt. Bei der weiteren Kontrolle zur Fahrtauglichkeit des Mannes, wurde dieser hinsichtlich des Konsums von Alkohol und Drogen befragt. Hierbei gab er ebenfalls zu, dass er am Vorabend einen Joint geraucht hätte. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet. Auf den jungen Mann wird nun eine Anzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sowie des Fahrens unter Drogeneinfluss zukommen. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Zechbetrug in Sportsbar
BUCHLOE. Am frühen Freitagabend spielte ein 43-Jähriger in einer Bar an der Bahnhofstraße mit zwei anderen Gästen Karten. Dabei verlor er mehrere Getränke an die Mitspieler. Nach dem Spiel verließ der Mann das Lokal, ohne seine Rechnung in Höhe von 29 Euro zu begleichen. Aufgrund der Videoaufzeichnung konnte der alkoholisierte Zechpreller kurze Zeit später am Buchloer Bahnhof aufgegriffen werden. Er muss mit einer Strafanzeige rechnen. (PI Buchloe)

Raser gestoppt
FÜSSEN. Am 13.03.2016 wurden von der Polizei in Füssen Geschwindigkeitskontrollen in der Kemptener Straße durchgeführt. Dabei wurde ein 21-jähriger Pkw-Lenker mit 85 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 160 Euro, sowie 2 Punkte und ein Fahrverbot von einem Monat - weitere Verkehrsteilnehmer hatten Glück im Unglück und kamen mit Verwarnungen davon. (PI Füssen)
Anzeige
Zeugen zur Körperverletzung in der Therme Schwangau gesucht
SCHWANGAU. Wie bereits im Presseartikel vom 11.03.15 erwähnt, ereignete sich am 10.03.2016 gegen 11:45 Uhr im Dampfbad der Therme Schwangau eine Körperverletzung. In dessen Verlauf wurde ein älterer Herr von einem anderen Herrn mit dem Finger ins Auge gestochen. Im Dampfbad sollen ein weiterer Herr sowie eine junge Dame Augenzeugen des tätlichen Angriffs geworden sein. Diese bittet die Polizei Füssen sich unter der 08362/91230 telefonisch oder persönlich zu melden. (PI Füssen)

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
FÜSSEN. Am Samstagmittag weigerte sich eine 37-Jährige eine Wohnung zu verlassen, worauf der Wohnungsinhaber die Polizei verständigte. Die mit fast drei Promille alkoholisierte Frau trat nach den eingesetzten Beamten und musste im weiteren Verlauf zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen werden. Ein Beamter wurde leicht verletzt. Die Frau blieb unverletzt und wurde angezeigt. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen