Dienstag, 15. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. März 2016

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 15. März 2016
Gefährliche Körperverletzung in Kempten – Zeugen gesucht
KEMPTEN. Bereits am Samstag, 06.02.2016, gegen 01.30 Uhr, ereignete sich vor der Diskothek DROP IN in Kempten eine gefährliche Körperverletzung zum Nachteil eines mittlerweile 33-jährigen Mannes aus Baden Württemberg. Der Geschädigte befand sich vor der Tat in der Diskothek. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erschienen dort gegen 01.30 Uhr bis zu vier bisher unbekannte Männer, welche in die Diskothek gingen und dort den späteren Geschädigten herausholten. Vor der Diskothek kam es dann zu einer folgenschweren Körperverletzung, bei welcher der Geschädigte mit Fußtritten gegen den Kopf schwer verletzt wurde. Im Anschluss an die Tat verließen die unbekannten Täter den Tatort mit einem auffälligen dunklen Pkw, Mercedes, Typ 500 CL. Die Polizei Kempten bittet zur Klärung der Tat um Hinweise möglicher Zeugen, welche sich in der Nacht von Freitag, 05.02.2016, auf Samstag, 06.02.2016, im/am DROP IN aufgehalten haben und Angaben zum Tathergang/ zur Täterschaft machen können unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)
Anzeige
Renitenter Mann kommt in Gewahrsam
KEMPTEN. Wiederholt hielt sich am gestrigen Montagabend ein 55-jähriger Kemptner unberechtigt im Keller seiner ehemaligen Partnerin auf, um dort zu nächtigen. Die Aufforderung den Keller zu verlassen ignorierte der volltrunkene Mann völlig, weshalb ein Platzverweis durch die Polizei ausgesprochen wurde. Nachdem sich der Widersacher daran jedoch nicht hielt, wurde er in den polizeilichen Gewahrsam genommen. Vor der Verbringung in die Zelle schließlich leistete dieser erheblichen Widerstand gegen die eingesetzten Beamten und beleidigte diese. Zu allem Überfluss verschmierte der Betroffene im Anschluss die Zelle mit seinem Urin und Blut. Neben dem zu erwartenden Strafverfahren sieht der Betroffene auch einer Kostenrechnung der Polizei entgegen. (PI Kempten)

Am Steuer eingeschlafen
FISCHEN. Am Montag gegen Mittag befuhr eine 46-jährige Pkw-Fahrerin die B 19 in Fahrtrichtung Oberstdorf. Im Bereich Fischen kam sie infolge Müdigkeit plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr ein Verkehrszeichen. Der Schaden beläuft sich auf 1000 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Zwei Unfälle innerhalb weniger Augenblicke
OBERSTDORF. Gleich zwei Unfälle innerhalb nur weniger Augenblicke verursachte am vergangenen Freitag eine 68-jährige Autofahrerin mit ihrem Pkw in Oberstdorf. An einer Kreuzung übersah sie zunächst eine bevorrechtigte 53-jährige Fahrradfahrerin, welche nach dem Zusammenstoß teilweise unter das Fahrzeug der Unfallverursacherin geriet und mehrere Meter mitgeschleift wurde. Als die Fahrerin des Pkw zurücksetzte, um die verletzte Radlerin zu befreien, stieß sie dann mit dem Heck ihres Fahrzeuges mit einem weiteren Fahrzeug zusammen, welches nach dem Unfall hinter ihr zum Stehen kam. Die Radfahrerin wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von knapp 1000 Euro. (PI Oberstdorf)

Verkehrskontrolle führt zu Drogenfund
OBERSTDORF. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden am vergangenen Sonntag bei einem 26-jährigen Fahrer eines VW Golf Anzeichen dafür festgestellt, dass dieser zum Kontrollzeitpunkt unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Weitere Tests und eine Befragung des Mannes ergaben vor Ort, dass dieser erst wenige Stunden zuvor Marihuana konsumiert hatte. Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkw wurden außerdem mehrere Joints aufgefunden. Den Mann erwartet neben einer Strafanzeige nun auch ein Fahrverbot. (PI Oberstdorf)
Anzeige
Mit fast drei Promille Pkw touchiert
BALDERSCHWANG. Ein 31-jähriger Autofahrer scheiterte am Montagnachmittag an dem Versuch, mit knapp drei Promille seinen VW Polo unfallfrei aus einer Parklücke zu manövrieren. Beim Rückwärtsfahren blieb er am danebenstehenden Pkw hängen. Zeugen riefen die Polizei. Der Führerschein des Mannes wurde sofort sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen